Newsticker
Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Krise schon am Dienstag
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Wohnmobile gehören nicht in die Innenstadt

Wohnmobile gehören nicht in die Innenstadt

Kommentar Von Thomas Goßner
17.12.2020

Plus Mit den Wohnmobil-Stellplätzen am Gerberweg hat die Stadt Friedberg den falschen Standort gewählt.

Dass die Gerberwiese in Friedberg schon in der Vergangenheit immer wieder bei Großveranstaltungen als Parkplatz herhalten musste, haben die Anwohner unterm Berg meist stillschweigend hingenommen. Und vermutlich hätten sie es auch toleriert, dass dort über die Dauer der Landesausstellung hinaus Pkw abgestellt werden.

Ein Dorn im Auge ist ihnen jedoch die Tatsache, dass hier über die Monate ein Wohnmobil-Park entstanden ist. Selbst jetzt stehen dort noch Campingfahrzeuge - im Übrigen alle mit einheimischem Nummernschild. Vermutlich wollen sich die Eigentümer die Einstellgebühr sparen oder haben vor der eigenen Tür keinen Platz. Ist das der Sinn der Sache?

Die Stadt argumentiert, die Beschwerden seien auf eine "verhaltensbezogene Problematik" zurückzuführen, der nicht auf Ebene der Bauleitplanung zu begegnen sei. Dann muss sie aber auf anderem Weg dafür sorgen, dass den Interessen der Nachbarn Rechnung getragen wird.

Wohnmobile sind am Friedberger See besser aufgehoben

Lärm, Gestank, Überbelegung und Zweckentfremdung - mit dem Gerberweg hat Friedberg ohnehin den falschen Standort für einen Wohnmobil-Stellplatz gewählt. Wohnmobilisten haben meist alles dabei, kochen selbst und neigen nicht dazu, viel Geld im Ort zu lassen. Innenstadtnähe ist überflüssig, am See wären sie allemal besser aufgehoben.

Lesen Sie dazu unseren Bericht Wohnmobile stinken den Anwohnern am Gerberweg in Friedberg


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

18.12.2020

Was für ein blöder Kommentar. Natürlich können Wohnmobilisten autark im Mobil wie in einer Wohnung leben. Aber mit ein paar Klicks im Internet hätte man erfahren können, dass diese Klientel sehr viel Geld in den Orten lässt. Man geht zum Essen, kauft ein etc, schliesslich ist das Urlaub. Leider erscheinen immer wieder solche Vorurteile in den Medien. Bitte vorher informieren. Über die Situation auf dem Parkplatz weiss ich nichts. Wenn 6 Plätze für Wohnmobile ausgewiesen sind, dann sind es 6 Plätze. Ansonsten ist das Falschparken. Wenn PKWs falsch parken wird doch aus nicht so ein Aufsehen gemacht. Wenn die Abwasserentsorgung stinkt, ist das eine Fehlplanung. Das funktioniert bei tausenden anderen Plätzen (auch in Städten) auch. Hinter solchen Anschuldigen stecken meist wirtschaftliche Interessen (Campingplatz) oder ein verärgerter Bewohner, der das aufbauscht.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren