Newsticker
Pfizer kann nicht so viel Impfstoff liefern wie zugesagt
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Wohnmobile stinken den Anwohnern am Gerberweg in Friedberg

Friedberg

17.12.2020

Wohnmobile stinken den Anwohnern am Gerberweg in Friedberg

Ungeachtet der Beschwerden aus der Nachbarschaft treibt die Stadt Friedberg das Genehmigungsverfahren für den bereits hergestellten Parkplatz am Gerberweg voran.
Bild: Thomas Goßner

Plus Die Nachbarn in Friedberg beschweren sich über Lärm und Gestank. Was die Stadt künftig dagegen unternehmen will.

Seit dem Frühsommer ist der neue Parkplatz am Gerberweg in Friedberg in Betrieb - und die Nachbarn sind sauer. Für den Stadtrat ist das jedoch kein Grund, die nachträgliche Genehmigung der Anlage noch zu stoppen.

Mit Blick auf die Bayerische Landesausstellung in Friedberg wollte die Stadt neue Parkmöglichkeiten in fußläufigen Nähe zum Wittelsbacher Schloss als Veranstaltungsort schaffen. In Spitzenzeiten wurden bis zu 2000 Besucher am Tag erwartet, was allerdings dann durch die Corona-Beschränkungen nicht eintrat.

Bereits in der Vergangenheit wurde die Gerberwiese zeitweise als Parkplatz genutzt, etwa beim Altstadtfest. Um auch langfristig die Verkehrssituation in der Innenstadt zu verbessern, beschloss der Stadtrat, unterm Berg neue Stellplätze anzulegen, davon 75 als Dauerparkplätze und weitere 72 als Behelfsparkplätze. Zusätzlich gibt es sechs Plätze für Wohnmobile. Die Kosten dafür liegen bei rund 400.000 Euro.

Als die Arbeiten für den neuen Parkplatz im Frühjahr starteten, gab es noch keine Baugenehmigung.
Bild: Josef Brutscher

Das Projekt hatte schon im Vorfeld für kritische Nachfragen gesorgt. Dass der Baubeginn erfolgte, noch bevor die Genehmigung dafür vorlag, sei jedoch das übliche Vorgehen bei Parkflächen im öffentlichen Raum, erklärte seinerzeit Nils vom Wege aus dem Baureferat im zuständigen Ausschuss des Stadtrats. Das sei ihm von der Regierung von Schwaben so bestätigt worden.

In der jüngsten Sitzung behandelte das Gremium die Stellungnahmen zur Änderung des Flächennutzungs- und Landschaftsplanes für die Fläche unterm Berg. Dabei gab es auch deutliche Kritik von den Anwohnern, die sich vor allem gegen die Wohnmobilisten richtet.

Am Gerberweg in Friedberg stehen mehr Wohnmobile als erlaubt

Nach den Beobachtungen der Nachbarn waren die sechs Stellplätze nahezu das ganze Jahr überbelegt. "An normalen Wochenenden waren zehn bis zwölf Wohnmobile auf dem Gelände. An mehreren Spitzentagen (Ferien) waren es bis zu 17 und auch Wohnwagengespanne, die hier eigentlich gar nicht parken dürften", heißt es in der Stellungnahme eines Anwohners.

Zudem finde am Sonntagnachmittag und Sonntagabend ein reger Verkehr durch Friedberger Wohnmobilbesitzer statt, die dann ihre Abwässer entsorgen. Häufig würden dabei die Fäkalien direkt in den Bodenauslass und nicht in die vorgesehene Öffnung entsorgt, was zu großen Geruchsbelästigungen führe. "Gängige Vorgehensweise ist auch, dass der Motor der Fahrzeuge während der Entleerung läuft", heißt es weiter.

Parkplatz am Gerberweg: Grenzwerte für Lärm nicht überschritten

Den Klagen über den entsprechenden Lärm entgegnet die Stadt mit dem Hinweis, dass laut Lärmschutzgutachten die Grenzwerte tagsüber nicht überschritten würden. Lediglich im "Worst-case-Szenario" komme dies vor, allerdings liege der Wert noch immer im Bereich gesunder Wohn- und Arbeitsverhältnisse. Zudem handle es sich hier um "verhaltensbezogenen Lärm" welcher in den abstrakten Berechnungsmethoden nach den technischen Regelwerken keine Berücksichtigung finden könne.

Die Stadt will lediglich den Ordnungsdienst anweisen, die Situation vor Ort zu überwachen. Die Wohnmobilstellplätze seien eindeutig zahlenmäßig ausgeschildert, eine Belegung mit mehr als sechs großen Wohnmobilen sei nicht gestattet, kleine Wohnmobile oder Camper seien aus Sicht des Lärmschutzes aber als Pkw-Verkehr zu werten. Um Geruchsbelästigungen bei der Abwasserentsorgung zu verhindern, werde der Bodenauslass alle 24 Stunden mit Frischwasser durchgespült.

Lesen Sie dazu den Kommentar von Thomas Goßner Wohnmobile gehören nicht in die Innenstadt

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren