1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Zimmerei baut neu im Gewerbegebiet

Gemeinderat

29.03.2019

Zimmerei baut neu im Gewerbegebiet

Eurasburg macht den Weg für Werkshalle in Freienried frei

Eine örtliche Zimmerei will im Gewerbegebiet Freienried expandieren und dafür eine neue Werkshalle bauen. Dafür waren Befreiungen von den Vorgaben im Bebauungsplan notwendig, denen der Gemeinderat einstimmig sein Einvernehmen erteilt hat. Die Firma darf damit die vorgegebene Wandhöhe von sieben Metern um einen Meter überschreiten und muss geringere Abstände zu einem Radweg an der Staatsstraße einhalten. Die Hallenwände rücken damit zwei Meter Richtung Staatsstraße.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Für die Sanierung des Sportgeländes wurde nach einer Ausschreibung das günstigste Angebot der Firma Diez aus Aichach angenommen. Für rund 7700 Euro werden der Rasen und der Unterbau saniert und eine Unkrautbekämpfung durchgeführt.

Gemeinderat Erwin Gröninger stellte am Ende der Sitzung eine Anfrage für eine Kostenübernahme an die Gemeinde. Die Dorfgemeinschaft in Freienried wünscht sich eine Kirchturmuhr. Gröninger stellte die Frage, ob die Gemeinde bereit wäre, Kosten zu übernehmen. Bürgermeister Paul Reithmeir: „Eine Kirchturmuhr gehört einfach zum Dorfbild.“ Geplant ist, ein Ziffernblatt an der Nord-/West- und Südseite des Turms anzubringen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das automatische Läutwerk würde nur zur Tageszeit läuten, so Gröninger. Da der Turm saniert und deshalb sowieso eingerüstet werden muss, könnte dies laut Gröninger zu Kosteneinsparungen führen. Der Gemeinderat erteilte grundsätzlich sein Einvernehmen. Gröninger wird jetzt für die Kirchengemeinde mehrere Angebote einholen, damit der Gemeinderat seine Entscheidung treffen kann. Gröninger: „Vor einigen Jahren wurde ein Angebot eingeholt, dass bei rund 12000 Euro lag.“

Feuerwehrkommandant Max Baumann wies am Ende der Sitzung auf die anstehende Einweihung des umgebauten Feuerwehrgerätehauses und des neuen Feuerwehrfahrzeuges hin. Diese findet am Sonntag, 28. April statt. Beginn ist um 11 Uhr. Nach der Fahrzeugsegnung gibt es ein geselliges Beisammensein bei Blasmusik und Mittagessen. (smai)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren