Newsticker
Bundes-Notbremse: Ausgangsbeschränkungen fallen weniger streng aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Zwei bekannte Friedberger feiern 80. Geburtstag

Friedberg

28.01.2021

Zwei bekannte Friedberger feiern 80. Geburtstag

Paul Pöller ist seit Jahrzehnten im Alpenverein aktiv.
Foto: Regine Nägele

Hubert Raab und Paul Pöller waren Lehrer am Gymnasium und sind in Friedberg sehr engagiert. Jetzt haben beide ihren 80. Geburtstag gefeiert.

Viele Friedberger kennen die beiden Männer, die kürzlich ihre 80. Geburtstage feierten: Dr. Hubert Raab und Paul Pöller waren nicht nur beide viele Jahre Lehrer am Gymnasium Friedberg, sondern sind auch beide ehrenamtlich sehr engagiert. Sie erhielten viele Glückwünsche, vor allem von Vereinen, für die sie sich einsetzen.

Hubert Raab war Gymnasiallehrer in Friedberg und Kreisheimatpfleger

Dem langjährigen Kreisheimatpfleger Hubert Raab gratulierte die Vorsitzende des Heimatvereins, Regine Nägele. Der Gymnasiallehrer für Latein und Geschichte im Ruhestand, Historiker und seit 2004 ehrenamtliche Kreisheimatpfleger wirkte viele Jahre als zweiter Vorsitzender des Heimatvereins Friedberg. Dieser gründete 1886 das Museum im Schloss und leitete es ehrenamtlich bis in die 1980er-Jahre. Für große Verdienste für Verein und Museum wurden Raab und seine Frau Gabriele, die ihn stets unterstützte und begleitete, im Frühjahr 2019 im Wittelsbacher Schloss zu Ehrenmitgliedern des Heimatvereins ernannt.

Hubert Raab engagiert sich im Heimatverein Friedberg.
Foto: Regine Nägele

Die Raabs erhielten 2020 auch die Silberdistel unserer Zeitung. Besonders beliebt waren bei den Mitgliedern seine Vorträge und seine von ihm geführten Exkursionen, die Einblick gewährten in seinen großen Erfahrungsschatz aus seiner Heimatforschung. Darüber hinaus geben seine zahlreichen Publikationen Auskunft über die Geschichte, über Flora und Fauna der Stadt Friedberg und des Wittelsbacher Landes.

Paul Pöller war Lehrer am Gymnasium Friedberg und engagiert sich im Alpenverein

Auch Paul Pöller hat kürzlich seinen 80. Geburtstag gefeiert. Er war Lehrer für Englisch und Erdkunde am Gymnasium Friedberg und viele Jahre Vorsitzender der Sektion Friedberg des Deutschen Alpenvereins. Der heutige Vorsitzende des Vereins, Richard Mayr, gratulierte und dankte ihm für seine großartige Lebensleistung und auch für seine Ratschläge, die Mayr bei wichtigen Entscheidungen gerne bei ihm einholt. Er würdigte auch Pöllers großes Engagement in der Freundschaft mit dem Trienter Alpenverein SOSAT und den an ihn angeschlossenen Trientiner Bergsteigerchor.

Paul Pöller war 14 Jahre lang Jugendleiter im Alpenverein Friedberg, bevor er 1987 den Vorsitz von seinem Onkel Beppo Pöller übernahm. 21 Jahre lang übte er dieses Ehrenamt im zweitgrößten Verein Friedbergs aus. In diese Zeit fiel unter anderem der Kauf der Willi-Merkl-Hütte. Seit 2009 ist Paul Pöller Ehrenvorsitzender der Friedberger Sektion. (AZ, kru)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren