Newsticker
Klitschko fordert Aufklärung nach Fake-Telefonat
  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Friedberg: Beim Ministrantentag kollabierten mehrere Teilnehmer wegen der Hitze

Friedberg
24.05.2022

Beim Ministrantentag kollabierten mehrere Teilnehmer wegen der Hitze

Der Ministrantentag 2022 fand in Friedberg statt. Über 2600 Messdiener meldeten sich an und feierten gemeinsam ihren Glauben.
Foto: Bianca Dimarsico

Tausende Ministranten feierten am Samstag in Friedberg in großem Rahmen ihren Glauben. Nicht alle waren damit einverstanden. Eine Protestaktion sorgte für Aufruhr.

So voll hat man das Landkreisstadion in Friedberg selten gesehen. Am Samstag standen hier rund 2600 Ministrantinnen und Ministranten und warteten auf den Beginn der Prozession durch die Innenstadt. Sie kamen aus 166 Pfarreien und Pfarreiengemeinschaften. Trotz sommerlichen Temperaturen um die 30 Grad trugen die Messdiener ihre Talare, sodass die ganze Laufbahn des Stadions von rot-weißen Stoffen verdeckt war. Die Stimmung war ausgelassen. Minutenlang zog sich eine La-Ola-Welle durch die Menge, immer wieder flogen Hüte durch die Luft. Dass die fröhliche Stimmung später unterbrochen werden sollte, konnte hier noch niemand ahnen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

24.05.2022

von welchem 'früher' schreibt Herr Kraus?
Ich selbst bin gut 50, war seinerzeit (früher) 17 Jahre Ministrant.
Hochämter, die 3 Stunden dauerten, habe ich nie erlebt. Fronleichnamsprozession, ja, die hat so lange gedauert.
Aber umgefallen sind Ministranten öfter, ich in jüngeren Jahren auch...
Vielleicht lässt ja nur Ihr Gedächtnis nach, das kommt mit dem Alter gerne, dann verklärt man die eigene Vergangenheit in die Richtung, die man möchte.

Permalink
23.05.2022

Früher ist man als Ministrant bei einem Hochamt 3 Stunden mit Weihrauchfass oder Kerze gestanden und hat sich mit dem bevorstehenden Sonntagsessen, nachträglichem Kino- oder Fußballspiel motiviert; dabei ist keiner umgefallen.....
-....ohne hart wie Kruppstahl, zäh wie Leder oder schnell wie Windhunde gewesen zu sein.
(edit/mod/NUB 7.3)

Permalink