1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Ab sofort ist für Mering Winterpause

Landesliga Südwest

30.11.2019

Ab sofort ist für Mering Winterpause

So werden die wenigsten Schuhe an diesem Wochenende ausschauen: Für die meisten Teams ist jetzt schon Winterpause.
Bild: Peter Kleist

Die Partie zwischen Mering und dem SC Ichenhausen ist abgesagt. Was die Meringer nun bis zum Start im Frühjahr unternehmen.

Es war zu befürchten, dass an diesem letzten geplanten Spieltag vor der Winterpause auf den Fußballplätzen in der Region wenig Betrieb herrschen würde. Am gestrigen Freitagnachmittag kam schließlich auch aus Mering die Nachricht, dass die Partie gegen den SC Ichenhausen nicht stattfinden könne.

"Der Platz ist zu tief"

„Der Platz ist zu tief und die Wettervorhersage für Sonntag ist ales andere als gut. Deshalb haben wir das Spiel wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt“, erklärte Merings Präsident Georg Resch auf Nachfrage. Einen möglichen Nachholtermin hatte der MSV-Boss auch schon parat: „Voraussichtlich werden wir am Mittwoch, 1. April 2020, um 18.30 Uhr gegen Ichenhausen spielen.“

Trainer Ajet Abazi bedauerte die Absage ein bisschen, denn seine Jungs seien „ziemlich heiß“ auf dieses Spiel gewesen. „Denn da wäre noch eine Rechnung offen“, weiß der 43-Jährige. Denn am fünften Spieltag der Hinrunde, der am 3./4. August ausgetragen worden war, kassierten die Meringer in Ichenhausen eine bittere 1:5-Klatsche. Dafür hätten sich seine Spieler revanchieren wollen, erklärte Abazi. Nun ist diese geplante Revanche erst im Frühjahr möglich.

Ab sofort ist für Mering Winterpause

Allerdings können die Meringer die Absage gut verschmerzen. Diesmal hätten die verletzten Harald Kerber, Manuel Utz und Adrian Wolf gefehlt. Im Frühjahr dürfte dieses Trio wieder fit sein und so dem Trainer mehr personelle Alternativen bieten.

Die Pause kommt zur rechten Zeit

Ajet Abazi sieht auch, dass nach viereinhalb kräftezehrenden Monaten mit 21 Punkt- und drei Pokalspielen zu jeweils 30 Minuten die Pause sicher nicht zu früh kommt. „Die Spieler brauchen langsam eine Erholungsphase. Drum werden wir im Dezember gar nichts machen – vom Einsatz beim Aichacher Weihnachts-Cup abgesehen – und erst im Januar langsam mit kleineren Laufeinheiten wieder anfangen“, so der Meringer Trainer.

Der richtige Start in die Frühjahrsvorbereitung steht dann Ende Januar, Anfang Februar an. Dann wird wieder richtig Gas gegeben, um das Team für den Auftakt in die Frühjahrsrunde wieder richtig in Schuss zu bringen. Am 8. März 2020 steht dann das erste Punktspiel im neuen Jahr an – und das führt den MSV gleich zur Regionalliga-Reserve des FV Illertissen.

Die weiteren Spiele Memmingen II – VfB Durach (Samstag, 14 Uhr); Garmisch-Partenkirchen – FC Ehekirchen, TuS Geretsried – TSV Jetzendorf (beide Samstag, 15 Uhr); Egg an der Günz – FC Kempten (Sonntag, 15 Uhr); bereits abgesagt Kaufbeuren – Sonthofen, FC Gundelfingen – Bad Heilbrunn, SC Olching – FV Illertissen II, SV Mering – SC Ichenhausen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren