Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA

Leichtathletik

21.06.2017

Auch im Dunkeln ist gut Laufen

Karl-Heinz Berger, Andreas Greppmeir und Jan Kiwior (von links) vom Team Tomj kurz vor dem Start des Nachtmarathons.
Bild: Greppmeir

Ein Trio bewältigt den Iller-Nachtmarathon mit Stirnlampe und Warnweste.

Zum dritten Mal fand die Austragung des Iller-Nachtmarathons statt. Der Marathon wird um 20 Uhr im Illerstadion in Immenstadt gestartet und führt anschließend überwiegend auf Dammwegen nach Sonthofen und zurück nach Immenstadt.

Anschließend gilt es, weitere 22 Kilometer bis zum Zielort in Kempten zu laufen. Da der größte Teil der 42,195 Kilometer langen Strecke in völliger Dunkelheit zurückgelegt werden muss, sind eine reflektierende Weste und eine Stirnlampe Pflicht.

Dieser Herausforderung stellten sich Karl-Heinz Berger aus Friedberg sowie Andreas Greppmeir aus Mering. Ihre Mannschaft vervollständigten sie mit Jan Kiwior aus Augsburg.

Bestzeiten waren bei diesem Lauf nicht zu erwarten, da auf den letzten zehn Kilometern mehrere kurze Anstiege zu bewältigen waren. Zudem stellt das Laufen zu so später Stunde zusätzliche Ansprüche an den Körper. Karl-Heinz Berger erreichte als Erster des Trios das Ziel in der Kemptener Turbinenhalle. 4:27,47 Stunden benötigte er für die klassische Marathon-Distanz und verfehlte mit Platz vier in der Altersklasse M60 nur knapp einen Platz auf dem Siegerpodest.

Auch Jan Kiwior kam in den Genuss, die mit Fackeln beleuchtete Zielgerade zu durchlaufen. Der Augsburger erreichte das Ziel nach 4:41,17 Stunden und wurde damit in der Altersklasse M60 auf Platz sechs gewertet.

Andreas Greppmeir ließ sich auf der Strecke etwas mehr Zeit, erreichte das Ziel jedoch völlig zufrieden nach 5:14,45 Stunden. In der Altersklasse M45 wurde er in der Ergebnisliste damit auf Rang 29 geführt.

Für Karl-Heinz Berger war dieser Lauf zu später Stunde ein kleines Jubiläum. Nun hat er 75 erfolgreich absolvierte Marathons zu Buche stehen. Andreas Greppmeir lief seinen 62. Marathon, wobei er sieben davon bereits in diesem Jahr ins Ziel brachte.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren