Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Dasing festigt den zweiten Tabellenplatz

Kreisklasse Aichach

27.11.2017

Dasing festigt den zweiten Tabellenplatz

Fabian Schmid (rotes Trikot) erzielte für den TSV Dasing den Treffer zum 3:1-Endstand gegen Oberbernbach.
Bild: Reinhold Rummel

Team gewinnt im Schneegestöber gegen Verfolger SC Oberbernbach. SV Ried feiert Heimsieg

Die Heimmannschaften feierten in den beiden Nachholbegegnungen in der Fußball-Kreisklasse Aichach Erfolge. Der SV Ried setzte sich im Kellerderby gegen den TSV Kühbach mit 2:1 durch. Im Spitzenspiel gewann der Tabellenzweite TSV Dasing mit 3:1 gegen Verfolger SC Oberbernbach.

TSV Dasing – SC Oberbernbach 3:1 Die Gäste hatten zunächst mehrmals Glück, dass die Versuche von Stefan Baumüller, Jörg Marquart und Kaan Ayyildiz nur knapp vorbei strichen. Zudem glänzte der 18-jährige Torhüter Martin Hetzer mit einer Glanzparade nach einem Freistoß von Marco Ruppenstein. In die Dasinger Drangphase dann der eiskalte Konter der Gäste. Die Flankel von Rifat Subasi versenkte Fadel Afoda mit einem strammen Flugkopfball zur 1:0-Pausenführung. Oberbernbach schwächte sich aber durch die Ampelkarte gegen Subasi kurz vor dem Wechsel. Dasing erhöhte nach der Pause in Überzahl das Tempo. Doch erst spät gelang Simon Gilg der erlösende Ausgleich. Oberbernbach war noch geschockt, da traf Jörg Marquart nach feinen Zuspiel von David Schmid nur eine Minute später zum 2:1. Und in der 83. machte Fabian Schmid auf Zuspiel von Florian Higl den wichtigen 3:1-Heimerfolg perfekt.

Tore 0:1 Afoda (32.), 1:1 Simon Gilg (75.) 2:1 Marquart (76.), 3:1 Fabian Schmid (83.) – Gelb-Rot Subasi (44.) – Zuschauer 80

SV RiedTSV Kühbach 2:1 Drei Punkte sammelte die Elf um den scheidenden Coach Franz Meisetschläger gegen den unmittelbaren Konkurrenten TSV Kühbach. Meisetsschlägers Sohn Michael traf zweimal vom ruhenden Pol. In der 41. Minute gelang ihm mit einem abgefälschten Freistoß die Führung. Nach dem Wechsel erzielte Maximilian Vogl nach einen Pfostenabpraller den überraschenden Ausgleich. Erneut musste Meisetschläger es richten. Sein Freistoß von der linken Außenbahn wurde von der Abwehrmauer wieder abgefälscht und segelte ins lange Toreck zum 2:1-Siegtreffer für die Rieder.

Tore 1:0 Michael Meisetschläger (41.) 1:1 Vogl (75.) 2:1 Michael Meisetschläger (86.) – Zuschauer 50

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren