1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Delegation des TSC Mering hat viel Spaß

Bayerisches Landesturnfest

12.06.2019

Delegation des TSC Mering hat viel Spaß

Copy%20of%20Turnfest2.tif
2 Bilder
Sichtbar bester Laune waren die Turnerinnen und Turner des TSC Mering beim bayerischen Landesturnfest in Schweinfurt. Und die Meringer Delegation verzeichnete zudem einige sehr gute Platzierungen.

Die Abordnung des TSC zeigt in Franken aber auch sportlich Bemerkenswertes. Warum ein Pokal nachgeschickt werden muss.

Absolute Höhepunkte des Turnsports sind die mehrtägigen Turnfeste. An denen werden unzählige Wettkämpfe in allen Turnsportarten und Leistungsklassen angeboten und bei denen ist jeder auch noch so kleine Verein willkommen. Beim bayerischen Turnfest in Schweinfurt feierten mehr als 10000 Turnbegeisterte friedlich zusammen und verwandelten die Stadt kurzfristig in eine riesige Open-Air Turnhalle. An allen Ecken und Enden wurde geturnt, getanzt, gefeiert. 36 Sportler des TSC Mering waren begeistert mit dabei.

Eine Wertung wird vergessen

Ina Tolks und Peter Mächtles Wettkampfgruppe entschied sich für den Landes-Cup Turn10-Wettkampf. Das ist eine boomende neue Wettkampfrichtung aus Österreich mit anderem Wertungssystem. Geturnt wird an den klassischen Turngeräten, wahlweise kommt das Minitrampolin dazu. Im Turngau Augsburg führend in der Kür LK 4, nutzten die 15- und 16-jährigen Turnerinnen die Gelegenheit, mal was anderes auszuprobieren und waren erfolgreich. Manuela Tränkl landete auf dem vierten Platz und Bettina Fuchs wurde Dritte von 32 Teilnehmerinnen. Bei der Siegerehrung ging sie aber erst einmal leer aus, landete irgendwo im Mittelfeld. „Das kann doch gar nicht sein“, Trainer Peter Mächtle wurde nervös und nahm die Ergebnisliste genauer in Augenschein. Auch Bettina Fuchs war verwundert und ein bisschen enttäuscht. „Ich hatte mir von den Wertungen her mehr ausgerechnet“. Und tatsächlich! Anstatt der Punkte von vier Geräten waren bei Bettina nur drei Geräte gezählt worden. Es erfolgte Einspruch. Korrektur. Und dann: Platz drei für Bettina Fuchs! Nur war die Siegerehrung schon vorüber, der bronzene Pokal bereits an eine andere Turnerin vergeben. „Wir schicken dir einen Pokal zu, ganz sicher“, der Wettkampfleitung war ihr Rechenfehler sichtlich peinlich.

Eine besondere Erfahrung

Das Mindestalter für die Teilnahme an Turnfestwettkämpfen beträgt zwölf Jahre. Margit Mächtles Wettkampfgruppe durfte damit erstmalig am Turnfest teilnehmen. Voller Begeisterung nahmen die Turnfestneulinge alles mit. Selbst vor Tauchgängen mit Sauerstoff im Riesenaquarium wurde nicht zurückgeschreckt. Unzählige Mitmachangebote lockten, so zum Beispiel das Filmspiel „Jugger“, in dem Teams gegeneinander kämpfen. Natürlich sollten die Neulinge beim „Wahlwettkampf“ antreten, bei dem hunderte Turnerinnen ihre Pflichtübungen zeigen. Eine turnerische Massenveranstaltung der besonderen Art und eine Erfahrung, die jede Turnerin zumindest einmal im Leben gemacht haben sollte.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die ältesten Wettkampfturnerinnen des TSC stellten im Kunstturnen die bayerische Meisterin LK2 (wir berichteten). Nach ihrem erfolgreichen Wettkampf hetzten sie sofort weiter ans Mainufer zum „Teamchallenge“, an dem erst gepaddelt, dann geschwommen und danach noch gejoggt wird. Die sechs jungen Frauen freuten sich auf dieses Event und bestanden auf ihrer Teilnahme, trotz Zeitproblemen. Mit viel Spaß und Einsatz kamen sie auf Platz 32 in der Gesamtwertung, waren aber zweitbestes weibliches Team. „Ein rundum gelungenes Turnfest“, fand Turnfestwart und Hauptorganisator Andreas Martin, „Wir freuen uns schon auf das Deutsche Turnfest 2021 in Leipzig!“.

Die Ergebnisse

Turn10-Wettkampf, 15, 16 Jahre, insgesamt 32 Teilnehmerinnen: 3. Bettina Fuchs, 4. Manuela Tränkl, 7. Monja Tolks, 12. Julia Franke, 15. Luisa Räßler

Wahlwettkampf 12/13 Jahre, insgesamt 331 Teilnehmerinnen: 72. Paula Burg, 83. Emilie Paul, 87. Patrizia Tränkl, 89. Rebecca Arnold, 146. Ellen Bachmann, 164. Annika Wiedemann

Team-Challenge 32. Boot 1 mit Johanna Lang, Karolina Tränkl, Amelie Vareille, Carina Umlauf, Maike Tolks, Ricarda Martin, Hannah Rose; 62. Boot 2 mit Julia Franke, Luisa Räßler, Monja Tolks, Bettina Fuchs, Manuela Tränkl

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Fus-MSV-17-035.tif
Fußball-Landesliga

Mering startet an der Donau

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden