Newsticker
Corona-Gipfel: Kostenlose Schnelltests sollen ab nächster Woche möglich sein

Februar

11.01.2019

Die Luftakrobatin

Trampolinturnerin Tatjana Hesse

Bei Wettkämpfen zieht es sie in die Höhe. Tatjana Hesse hat bei den bayerischen Meisterschaften auf dem Doppel-Minitrampolin in Straubing zum vierten Mal in Folge den Meistertitel geholt. Die 17-Jährige vom TSV Friedberg turnte dabei neue Höchstschwierigkeiten und zeigte als Einzige in ihrer Altersklasse einen Doppelsalto. Dafür wurde sie in fast jedem Durchgang mit der höchsten Punktzahl belohnt. Hesse sagt, dass es sich bei dem Minitrampolin für sie nur um eine Randdisziplin handelt.

Im Vergleich zum „großen Trampolin“ sei die Konkurrenz auch kleiner. Dennoch bereitet sie sich immer sehr gewissenhaft auf die Wettkämpfe vor. „Die Wochen zuvor haben wir nur auf dem Minitrampolin trainiert, das hat zum Erfolg beigetragen“, sagt sie. Doch auch in ihrer Paradedisziplin ist die 17-Jährige, die das Friedberger Gymnasium besucht, seit Jahren erfolgreich. 2017 holte sie bei den Jahrgangsmeisterschaften des Bayerischen Turnverbands den ersten Platz. Beim Niederbayernpokal gewann sie den Titel ebenfalls zum vierten Mal hintereinander. Vor allem freute sich Tatjana Hesse über den sechsten Platz von 100 Teilnehmern beim Deutschen Turnfest.

Beim Trampolinturnen ist die Friedbergerin inzwischen seit neun Jahren aktiv. „Mich fasziniert vor allem die Höhe, die man erreichen kann. Es ist die einzige Sportart, die ans Fliegen herankommt“, sagt sie. Sie liebe es in der Luft, immer wieder Salti und Schrauben zu kombinieren. Die Kunde vom Sieg bei der Monatsabstimmung erreichte sie übrigens auf Kreta. In ihrer Freizeit singt die erfolgreiche Sportlerin auch im A-capella- Chor Greg is back junior. Insgesamt verlief das Jahr 2018 nicht optimal, schließlich musste Tatjana Hesse doch einige Wettkämpfe verletzungsbedingt sausen lassen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren