Newsticker
Bayern gibt AstraZeneca-Impfstoff für alle Altersgruppen frei
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Die Saison ist wie erwartet schwer

Tischtennis

15.11.2019

Die Saison ist wie erwartet schwer

Rinnenthals Teams müssen sich aber zum Teil in höheren Ligen bewähren

Es war klar, dass es schwer werden würde für die vier Tischtennis-Mannschaften des BC Rinnenthal, nachdem zum Ende der letzten Saison die erste und die zweite Mannschaft in die nächsthöhere Liga aufgestiegen waren.

Die mit fast fünf Jahren immer noch junge Abteilung des BCR hat sich bisher von Erfolg zu Erfolg gekämpft. Es ist die Leistung aller Verantwortlichen und Spieler, dass mit der Jugend insgesamt sechs Mannschaften im offiziellen Punktspielbetrieb laufen. Doch die Saison läuft nicht so, wie man es gehofft hatte, findet Abteilungsleiter Andreas Steinhardt.

Während Mannschaft I mit vier Siegen und einer Niederlage auf einem guten dritten Platz der Tabelle in der Bezirksklasse B (Gruppe 2, Augsburg-Süd/Ost Schwaben Nord) steht, bemühen sich die BCR II bis IV in ihren jeweiligen Klassen im unteren Tabellendrittel darum, in neuer Aufstellung mit den Gegnern zurechtzukommen. Die zweite und die vierte Mannschaft mussten dabei schon vier Niederlagen bei sechs bzw. fünf Spielen in Kauf nehmen.

Rinnenthal III steht trotz fast ausgeglichenerer Ergebnisse (einem Sieg stehen je zwei Unentschieden und Niederlagen gegenüber) ebenfalls nur auf Platz neun. Das zeigt, dass die Gegner wie der SSV Anhausen in dieser Saison gut aufgestellt sind und auch gegen den Lokalrivalen SV Ottmaring konnte man nicht punkten. Bei einem der Pokalspiele konnte der BCR jedenfalls nicht verlieren – spielten doch der BCR I und der BCR II gegeneinander. Dabei machte Rinnentals Erste ihren Führungsanspruch mit einem 4:1-Sieg deutlich. Mit dem TSV Königsbrunn V und der TT Augsburg SG II kommen die nächsten Gegner des BCR I aus dem Tabellenkeller. Da besteht die Hoffnung, dass die Mannschaft ihre aktuelle Position weiter ausbauen kann.

Auch Rinnenthals zweite und dritte Mannschaft haben es nun mit vermeintlich leichten Gegnern vom Tabellenende – dem TSV 1872 Augsburg und der TSG Hochzoll IX – zu tun. Für BCR IV ist ein Sieg im Lokal-Derby gegen die zweite Vertretung des SV Ottmaring fast schon Pflicht.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren