Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Hohe Hürde für den TSV Friedberg

Volleyball

14.10.2017

Hohe Hürde für den TSV Friedberg

Die Herren I gastieren heute beim Absteiger in Dresden

Am heutigen Samstagabend findet das zweite Saisonspiel der Volleyballer vom TSV Friedberg statt. Das Team von Trainer Hannes Müllegger ist diesmal zu Gast in Dresden.

Der VC spielte letzte Saison noch in der 2. Bundesliga und startete mit zwei Niederlagen in die neue Spielzeit. Trotzdem finden sich die Friedberger in der Rolle des Außenseiters wieder. Nach dem missglückten Saisonstart gegen Zschopau vor zwei Wochen, will der TSV nun auswärts den ersten Sieg einfahren. Hierbei kann Trainer Müllegger auf einen fast kompletten Kader zurückgreifen, lediglich Andi Eichhorn wird nicht mit nach Dresden reisen.

„Wichtig wird es sein, dass wir Dresden gleich von Beginn an unter Druck setzen und ihnen unser Spiel aufzwingen. Nach der langen Anreise dürfen wir auf keinen Fall den ersten Satz verschlafen wie schon gegen Zschopau“, so Co-Trainer Christian Hurler. (mstö)

Zwei weitere Teams des TSV haben ebenfalls noch ihren Einsatz am Samstag. Die Bezirksklasse-Damen spielen zusammen mit der Vierten ab 14.30 Uhr in der Rothenberghalle. Die höherklassige Mannschaft trifft hier auf den TSV Inchenhofen und den VSC Donauwörth. Sie hoffen darauf, ihren ersten Satzgewinn verbuchen zu können und so Coach Landi Strempel nach den zwei Niederlagen vom letzten Samstag wieder positiv zu stimmen.

In der Kreisliga-Mitte geht es parallel dazu gegen den TV Mering und den TSV Haunstetten II. (joy)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren