23.10.2017

KSC-Damen sind zu Hause stark

Biessenhofen klar geschlagen

Die Kissinger Damen haben ihre drittes Heimspiel in Folge gewonnen. Gegen die SG Biessenhofen-Marktoberdorf reichte ihnen beim 29:21 (14:9) eine konzentrierte Vorstellung in der Defensive.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Gegen Kissing produzierten die Gäste zahllose Ballverluste und unbedrängte Fehlpässe ins Aus. Da zudem die Kissinger Abwehr meist sehr gut stand und auch Torfrau Franziska Lang großartig hielt, war der SC nach dem 2:2 bereits auf 5:2 davon gezogen. Eine Auszeit der SG nach zwölf Minuten brachte dann aber den Spielfluss der Handballerinnen kurzzeitig durcheinander. So kam Marktoberdorf mit dem 7:6 zu seiner einzigen Führung, konnte danach aber stark verbesserten Kissingerinnen nichts mehr entgegensetzen, sodass es mit einem 14:9 für die Gastgeberinnen in die Kabinen ging.

Nach der Pause blieb der SC in einem durchwachsenen Spiel die konsequentere Mannschaft. Marktoberdorfs zahlreiche Ballverluste verhinderten eine Aufholjagd der Gäste. Auch, wenn Kissing nicht jeden Angriff sicher zu Ende spielte und gelegentlich unkonzentriert auftrat, so führten die Gastgeberinnen im zweiten Durchgang immer mit vier bis sechs Toren. Über Zwischenstände von 16:11, 20:15 und 23:17 steuerte der SC dem dritten Heimsieg in Folge entgegen. Erfreulich war auch das Comeback von Spielmacherin Sarah Gottwald nach vierwöchiger Verletzungspause.

KSC-Damen sind zu Hause stark

Trainerin Julia Rawein war mehr als zufrieden: „Die Mädels haben die hohe Niederlage im letzten Spiel gut weggesteckt und mich vor allem defensiv überzeugt. Wir haben einen starken Mittelblock gespielt und 60 Minuten lang einen guten Spielfluss gezeigt. Gefallen haben mir auch das Tempospiel und die vielen guten Aktionen aus unserem Rückraum. Die Rückkehr von Sarah Gottwald ist eine weitere gute Nachricht für uns alle.“ (gia)

Kissing Ottens; Lang; Kefer (12/1); Eder (2); Kasper (2); Huber (4); Lackner; Meißner (3); Gottwald; Winter (4/3); Herrmann (2)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren