1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Merching steigt ungeschlagen auf

Gau-Rundenwettkämpfe Luftgewehr

14.04.2017

Merching steigt ungeschlagen auf

Mandicho Merching I wurde ungeschlagen mit 20:0 Punkten und einer Ringsumme von 14980 Ringen Gauliga-Meister und steigt so in die Gauoberliga auf. Unser Bild zeigt von links: Thomas Mayr, Simone Stadtherr, Lena Spicker und Cäcilia Stadtherr.
Bild: Andreas Greppmeir

Haberskirch sichert sich wieder die Meisterschaft in der Gauoberliga. Drei Mannschaften überstehen die Saison mit einer weißen Weste

Bis zum zehnten und letzten Rundenwettkampftag standen bei den Luftgewehrschützen im Gau Friedberg Entscheidungen aus. Und ähnlich wie bei den Pistolenschützen ging es eng zu, so manches Mal musste die Ringsumme über Meisterschaft oder Abstieg entscheiden. Drei Teams – Merching I (Gauliga Gruppe 1), Aulzhausen II (A-Klasse Gruppe 2) und Laimering II (B-Klasse Gruppe 2) beendeten die Runde mit einer blütenweiße Weste ohne einen Verlustpunkt.

In der Gauoberliga machten es der Vorjahresmeister Freischütz Haberskirch-Unterzell I und Aufsteiger SG Bachern I spannend. Beide hatten am Ende 16:4 Punkte und so wurde der Meister über die Ringsumme ermittelt. Haberskirch hatte 15059 Ringe und damit 82 mehr als Bachern I (14977) auf dem Konto und verteidigte damit seinen Titel. Im letzten Duell besiegte man SG Ottmaring I mit 1520:1504. Auch Bachern beendete die Saison mit einem Sieg – 1507:1463 gegen den nun feststehenden Absteiger SG Ried II. Dabei glänzte Bacherns Dominik Baur mit 388 Ringen. In der Einzelwertung liegt er mit durchschnittlich 382,1 Ringen hinter Katja Beutlrock (Haberskirch/386,6) und Markus Späth (KK-Harthausen-Paar/386,0) auf Platz drei.

Aus der Gauliga wird aufgrund des besseren Punktverhältnisses von 20:0 (im Vergleich zu 18:2 von KK-Mering II) Mandicho Merching I ungeschlagen und mit 14980 Ringen wieder als Aufsteiger in die Gauoberliga zurückkehren. Den zehnten Sieg holte Merching I bei Elf und Eins Freienried I mit 1505:1426. Lena Spicker (Merching) war mit 384 Ringen die Beste. Die Einzelwertung führt ebenfalls eine Merchingerin an: Cäcilia Stadtherr mit 384,2 Ringen im Schnitt. Ihr folgen Julia Huster (Heinrichshofen I, 382,89) und Michael Lisson (Aulzhausen I, 382,7). Ried III rettete sich trotz der knappen 1450:1455-Niederlage gegen Egenburg I vor dem Abstieg. Die Rieder haben mit 14346 Ringen mehr auf dem Konto als Freienried I (14324). KK-Mering II wurde durch das 1492:1445 gegen Absteiger Friedberg I zwar die Meisterschaft in der zweiten Gauligagruppe, verpasste aber den Aufstieg.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In der ersten Gruppe der A-Klasse gab es noch einen Wechsel an der Spitze. Merching St. Afra bezwang haberskirch II mit 1454:1419, hatte damit 103 Ringe mehr und steigt auf. In der Gruppe 2 marschierte Aufsteiger Aulzhausen II mit 20:0 Punkten 14544 Ringen durch. Sehr gute 375 Ringe wiesen Philipp Brandmair (Derching I) und Sandra Drexl (Haberskirch III) auf. In der Einzelwertung stehen Andreas Reiter (Aulzhausen II, 370,40 Ringe), Stefanie Schwankhart (Tegernbach I, 368,80) und Peter Wintermayr (Stätzling I, 368,70) ganz oben. Ried IV und Tegernbach steigen in die B-Klasse ab.

In der B-Klasse konnten Bachern III (18:2) und Jägerblut Laimering II (20:0) Meisterschaft und der Aufstieg nicht mehr streitig gemacht werden. Mit dem 1357:1338 gegen Kissing III holte sich Baindlkirch II noch zwei Ehrenpunkte vor dem Abstieg. Die unbezwungen Schützen von Laimering II schickten Wulfertshausen III mit dem 1430:1363 in die C-Klasse. Hier traf Caroline Römmelt (Laimering II) 378 Ringe. Sie ist auch Beste in der Einzelwertung mit 374,33 im Schnitt vor Nathalie Römmelt (Laimering II) 362 und Christian Baur (Bachern II) 361,3.

Die meisten Veränderungen gab es in der C-Klasse. Am Ende setzten sich Ried V (18:2) und Kissing IV (17:3) durchsetzen und den Aufstieg feiern. Ried V verdrängte mit dem 1057:1025 gegen Steinach I noch Aulzhausen III, das gegen Egenburg 981:1005 verlor, von der Spitze. Philipp Dosch (Hörmannsberg) zielte hier mit 277 Ringen am besten. Den Kampf in der zweiten Gruppe um die Spitze gewann Kissing IV mit 1055:1033 gegen Friedberg II. Die Einzelwertung führt Tamina Weiß (Egenburg IV) mit durchschnittlich 273,2 Ringen vor Vanessa Lerch (Aulzhausen III, 263,89) und Georg Scharnagl (Kissing IV, 263,8) an.

Beste Einzelschützen

Gau-Oberliga Dominik Baur (Bachern I) 388 Ringe, je 387: Katja Beutlrock (Haberskirch-Unterzell I) und Markus Späth (KK-Harthausen-Paar I); Nicole Lindermayr (Haberskirch-Unterzell I) 383.

Gauliga Lena Spicker (Merching I) 384 Ringe, je 379: Cäcilia Stadtherr (Merching I) sowie Peter Hrabowsky (Friedberg I); Florian Purps (KK-Mering II) 378.

A-Klasse Je 375 Ringe: Philipp Brandmair (Derching I) und Sandra Drexl (Haberskirch-Unterzell III); Jennifer Friedl (Haberskirch-Unterzell III) 373, je 369: Edwin Müller (Mering-St.Afra I) sowie Manuela Stief (Ried IV).

B-Klasse Caroline Römmelt (Laimering II) 378 Ringe, Christian Baur (Bachern II) 370, Theresa Wachinger (Rieden I) 371.

C-Klasse Philipp Dosch (Hörmannsberg I) 277 Ringe, Tamina Weiß (Egenburg IV) 275, Ute Heine (Kissing IV) 269.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20TSV%20Gymnastin%20Anja%20Graf-(1).tif
RhythmischeGymnastik

Anja Graf turnt sich auf Platz zwei

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden