Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland

Ringen

20.11.2017

Mering scheitert wieder knapp

Markus Daferner (hinten) kehrte nach längerer Verletzungspause ins TSC-Team zurück.
Bild: M. Biallowons

Auch gegen Oberölsbach reicht es nicht zu einem Sieg

In einem engen Kampf der beiden letztplatzierten Vereine der Bayernliga konnten die Ringer des TSC Mering sich nicht durchsetzen und scheiterten mit 11:18 knapp und verpassten den so ersehnten Heimsieg. Dabei hatten die TSCler alles versucht und die beste Aufstellung aufgeboten, um den heimischen Fans einen Erfolg zu gönnen. So stand nach längerer Verletzung Markus Daferner wieder auf der Matte und bewies, wie schmerzlich er in der Klasse bis 75 Kilo Freistil vermisst wurde. Auch Niklas Guha rückte eine Klasse auf und zeigte eine ganz starke Leistung. Besonders bitter war die hauchdünne Niederlage von Nico Winter bis 71 Kilo Freistil, der sich mit der letzten Wertung geschlagen geben musste. Mering rangiert weiterhin auf dem letzten Platz der Bayernliga und hat noch drei Kämpfe vor sich.

Die Jugendringer machten es dagegen besser und revanchierten sich mit einem knappen 18:11-Sieg für die Hinrundenniederlage beim TSV Kottern. Außerdem schlugen sie im Derby den TSV Aichach haushoch mit 33:4. (Berichte folgen). (biom)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren