Newsticker
Corona-Zahlen: 10.810 Neuinfektionen und 294 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Rinnenthal baut seine Serie aus

Kreisliga Ost

18.11.2019

Rinnenthal baut seine Serie aus

Benedikt Engl (links, hier im Duell mit Maximilian Tyroller) bereitete alle drei Rinnenthaler Treffer vor.
Foto: Michael Hochgemuth

3:1 gegen Alsmoos-Petersdorf. Dasing unterliegt dem TSV Pöttmes.

Friedberg/Dasing Der BC Rinnenthal setzte seinen derzeitigen Lauf mit einem Sieg gegen Alsmoos-Petersdorf fort, während Dasing beim Aufstiegsaspiranten Pöttmes den Kürzeren zog.

Rinnenthal – Alsmoos-Petersdorf 3:1 Mit 3:1 gewann der BC Rinnenthal verdient gegen den SSV Alsmoos-Petersdorf und konnte somit seinen positiven Lauf fortsetzen. Rinnenthal war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft, konnte aber teils beste Chancen durch Engl, Winterhalter und vor allem durch Schlatterer und Bradl nicht nutzen. Die Gäste verlagerten sich aufs Kontern und setzten nur wenige Akzente.

Führung kurz vor der Pause

Kurz vor der Pause schlug der BCR zu: Engl schickte Büchler und der netzte in der 44. Minute trocken zum 1:0 ein. In Halbzeit zwei machte der BCR da weiter, wo man vor der Pause aufgehört hatte. In der 63. Minute war es dann Bradl, der auf 2:0 erhöhte. Engl hatte mustergültig geflankt und Bradl war per Kopf zur Stelle. Im Anschluss hatte Rinnenthal weitere Möglichkeiten, das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Doch weder der eingewechselte Friedl, noch Winterhalter konnten ihre Chancen nutzen. So dauerte es bis zur 80. Minute, als wiederum Engl einen Einwurf mustergültig auf Büchler ablegte und dieser zum 3:0 traf.

In der Folge vernachlässigte die Heimelf die Defensivarbeit. Dies wurde in Minute 86. bestraft, als Jaud im Anschluss an eine Ecke den Ball zum 1:3 ins Tor donnerte. In der Folge konnte keine Mannschaft mehr eine ihrer Chancen nutzen, sodass es beim verdienten 3:1-Heimsieg blieb. (loto).

BCR Fuhrmann, Raabe, Surauer, Oswald, Winterhalter, Büchler, Engl, Schmidt (85. Zeug), Reisinger (58. Fesenmayr), Bradl (70. Friedl), Schlatterer – Tore 1:0 Büchler (44.), 2:0 Bradl (63.), 3:0 Büchler (80.), 3:1 Jaud (86.) – Gelb-Rot Friedl (BCR/90.) – Zuschauer 220 – Schiedsrichter Bößherz

Pöttmes - Dasing 2:0 Mit einer 0:2-Auswärtspleite beendete der TSV Dasing seinen letzten Auftritt vor der Pause. Beim Tabellenzweiten TSV Pöttmes lieferten sich die Dasinger vor allem nach dem Seitenwechsel einen Schlagabtausch. „Aber ein Treffer war uns nicht gegönnt“ so Trainer Jürgen Schmid, der seiner Elf einen guten Auftritt bescheinigte. Seine Elf setzte seine Vorgaben vor der Pause fast planmäßig um. Der gefährliche Torjäger Simon Fischer war bei Simon Gilg fast komplett abgemeldet. Lediglich bei Standardsituationen kam Gefahr auf. Und nach 21. Minuten waren die Dasinger dann in der Luft chancenlos. Eduard Keils Freistoß wuchtete Johannes Brandner zum 1:0 in die Maschen. „Wir hätten das Foul zuvor vermeiden müssen“, meinte Schmid, der auf den zweiten Durchgang hoffte. Seine Hoffnungen wurden dann aber früh mit dem 0:2 durchkreuzt. Fischer zirkelte eine Ecke in den Strafraum und der Ball prallte vom Rücken von Simon Gilg ins Dasinger Tor.

Dasing drängt auf den Anschlusstreffer

Danach drängten die Dasinger aber auf den Anschlusstreffer. Nach 69. Minuten jubelten die Gäste schon, aber der Unparteiische annullierte den Treffer von Simon Gilg. „Dann wäre es sicher noch eine packende Schlussphase geworden“, so Jürgen Schmid, der seine Truppe dann auf Augenhöhe mit dem Tabellenzweiten sah. TSV- Torhüter Michael Finkert stand im Mittelpunkt, der ein Geschoss von Fabio Gastl stark entschärfte, während Pöttmes kaum mehr über die Mittellinie kam. (r.r)

TSV Dasing Thoma, Molnar (46. Saho), Johannes Rummel, Fischer, Simon Gilg, David Gilg, Schulz, David Schmid, Gastl, Kaan Ayyildiz (70. Yahuza), Higl (46. Marquart). – Tore 1:0 Brandner (21.) 2:0 Simon Gilg (47. Eigentor) – Zuschauer 100

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren