Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland

Kreisliga OstOst

09.10.2017

Rinnenthal macht Geschenke

Rinnenthals Patrick Treffler unterlief bei der 3:5-Niederlage gegen den SV Münster bereits in der zweiten Minute ein Eigentor.
Bild: Peter Kleist

Auch drei Tore von Agustin Barbano reichen nicht aus

Das war nicht das, was man sich beim BCR vor dem eigenen Oktoberfest gewünscht hatte. Gegen Münster verteilten die Hausherren zu viele Geschenke und verloren trotz Feldüberlegenheit mit 3:5.

Vor 180 Zuschauern erwischte der Gast in der Klaus-Arena den besseren Start. Nach zwei Minuten führte Münster, Patrick Treffler hatte einen Freistoß unglücklich abgefälscht. Doch nur drei Minuten später hieß es 1:1 – Agustin Barbano war nach einer Ecke zur Stelle. Nun hatten die Hausherren Vorteile, ohne aber seine Chancen zu nutzen. Die größte hatte Agustin Barbano, der nach einem Konter nur die Latte traf. Kurz vor der Halbzeit dann der Doppelschlag des SV Münster, bei dem Rinnenthal kräftig mithalf. Peter Mayrhofer erlief einen zu kurzen Rückpass auf Fuhrmann und traf zum 1:2 und unmittelbar darauf machte Michael Kerbstadt nach einer Fußabwehr von Fuhrmann das 1:3 aus BCR-Sicht. Nach dem Seitenwechsel machte der BCR Druck – und wurde belohnt. Nach einer scharfen Ecke stand Barbano goldrichtig und köpfte zum 2:3 in den Winkel. Rinnenthal hatte weitere Chancen, aber das Tor machten die Gäste. Ein satter Schuss aus 25 Metern von Markus Hörmann brachte das 2:4 ein. In der 79. Minute keimte wieder Hoffnung im BCR-Lager auf: Nach Foul an Treffler verwandelte Agustin Barbano den Elfmeter zum 3:4. Nun warf der BCR alles nach vorne – und lief in einen Konter. Julian Spies traf in der Nachspielzeit zum 3:5.

BCR Fuhrmann, Lulei (46. Graf), Treffler, Schlatterer, Zapf, Aumiller, Oswald (46. Reisinger), Stadler, Engl, Bradl, Barbano – Tore 0:1 P. Treffler (2./Eigentor), 1:1 Barbano (5.), 1:2 Mayerhofer (40.), 1:3 Kerbstadt (42.), 2:3 Barbano (58.), 2:4 Hörmann (76.), 3:4 Barbano (80.), 3:5 Spies (90.+2) – Zuschauer 180

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren