1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Rinnenthal will aufsteigen: Spiel gegen Wertingen

Relegation

23.05.2019

Rinnenthal will aufsteigen: Spiel gegen Wertingen

Die Partie gegen den TSV Burgheim kostete Rinnenthal (in Rot) Kraft. Nun konnten die Spieler länger als ursprünglich gedacht die Reserven vor dem Relegationsspiel gegen Wertingen wieder aufladen.
Bild: Peter Kleist

Aufgrund des Dauerregens wurde das Spiel gegen Wertingen verschoben. Nun startet der BCR am Donnerstag in die erste Runde der Relegation.

Nun wird es ernst. Der BC Rinnenthal bestreitet am Donnerstag ab 18.15 Uhr die erste Runde in der Relegation um den Aufstieg in die Fußball-Bezirksliga. Die Spieler von Trainer Markus Rolle und Co-Trainer Marco Surauer treffen dabei auf dem Platz des SSV Alsmoos-Petersdorf auf den den TSV Wertingen, den Tabellenzweiten der Kreisliga Nord.

Der zunächst am Dienstag angesetzte Termin war verschoben worden, weil der Platz aufgrund des Dauerregens unbespielbar war. Rinnenthals Co-Trainer Surauer sagt: „Ich denke, das ist schon ein Vorteil insgesamt, weil das Spiel am Samstag sehr anstrengend war.“ Da hatte der BCR den TSV Burgheim mit 1:0 geschlagen. Surauer denkt, dass die Rinnenthaler Spieler nun etwas erholter in die Partie gehen können. „Wir wären aber auch am Dienstag bereit gewesen“, betont der Co-Trainer.

Wertingen gilt als starker Gegner

Wertingen hält er für einen starken Gegner. „Da muss man sich nur die Tabelle anschauen.“ Das Team erlangte den zweiten Platz mit 63 Punkten und einem Torverhältnis von 65:16. Rinnenthal belegt den zweiten Platz in der Kreisliga Ost mit 46 Punkten. Surauer erklärt aber, dass es in der eigenen Liga in diesem Jahr äußerst eng zuging, weil die Mannschaften von der Leistung her sehr ausgeglichen waren. „Da musste man auch schon einmal gegen einen Gegner aus dem Tabellenkeller fünf bis zehn Prozent mehr geben, um bestehen zu können.“

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Im Hinblick auf den Relegationsgegner warnt er vor erfahrenen Wertingern wie Nicolas Korselt, der es in dieser Saison auf 20 Tore brachte. Allerdings möchte Surauer die Vergleiche auch nicht überbewerten. „Es ist ein Spiel, bei dem es für beide Mannschaften darauf ankommt, es auf den Platz zu bringen.“ Und manchmal spiele auch ein Quäntchen Glück dabei eine Rolle.

Bei Rinnenthal sind alle an Bord

Der TSV Wertingen hat bereits Relegations-Erfahrung. Es ist die vierte in Folge für das Team: Einmal stieg man aus der Bezirksliga ab, und zweimal mühte man sich vergeblich im Versuch, wieder den Sprung in die Bezirksliga zu schaffen. Vom Personal her kann Rinnenthal auf einen vollen Kader setzen. Fast alle Spieler sind an Bord, nur Fabian Schmidt ist im Urlaub. Zudem hofft der BCR auf die Unterstützung seiner Anhänger. Ein Bus fährt am Donnerstag um 17.15 Uhr vom BCR-Sportgelände als Mitfahrgelegenheit für die Fans los nach Petersdorf.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Ten-TCF-18-056.tif
Tennis

Gerhard Hemm kommt bis ins Viertelfinale

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden