Kreisliga Ost

02.09.2019

Rinnenthaler Schützenfest

Die BCR-Torschützen Tobias Friedl (links) und Julian Büchler freuen sich über einen der sechs Treffer gegen Langenmosen.
Bild: Michael Hochgemuth

Der BCR schießt sich auf eigenem Platz wieder in die Erfolgsspur zurück. Dasing feiert in Untermaxfeld seinen ersten Saisonsieg – und der ist hochverdient.

Der BC Rinnenthal ist eindrucksvoll in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Mit 6:1 fertigte der BCR die DJK Langenmosen ab – und Aufsteiger Dasing feierte seinen ersten Saisonsieg.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Rinnenthal - Langenmosen 6:1 Die Partie begann mit einem Schock für den BCR, denn nach acht Minuten lagen die Hausherren mit 0:1 hinten. Baierl hatte mit einem weiten Diagonalball Weindl gesucht und dessen Querpass nutzte Grammer aus der Drehung zur Langenmoser Führung. Rinnenthal reagierte in der Folge zu überhastet, sowohl Winterhalter als auch Büchler vergaben gute Chancen. Das 1:1 fiel dann aus einem Standard. Oswald flankte, Engl war mit dem Kopf zur Stelle. Dieses Tor gab der Heimelf die nötige Sicherheit und Friedl konnte nach starker Winterhalter-Vorlage zum 2:1 einnetzen.

Viele Chancen schon vor der Pause

Bereits vor der Halbzeit hätte der BCR das Ergebnis nach oben schrauben müssen, aber entweder stand Behr im Gästetor im Weg oder man vergab die Chancen. Das änderte sich mit Beginn der zweiten Halbzeit. Schlatterer schickte Friedl und der traf zum 3:1. Nur zwei Minuten später setzte sich Winterhalter über links durch und seine Hereingabe vollendete Büchler zum 4:1. In der 68. Minute bereits das 5:1. Der eingewechselte Markaj spielte den Ball auf Winterhalter, dessen Querpass erneut Büchler einschob. Nun war es ein Spiel auf ein Tor, allerdings sprang nur noch das 6:1 durch Engl heraus. Insgesamt eine gute Leistung der jungen BCR Truppe gegen einen schwachen Gast aus Langenmosen. (lint)

Rinnenthaler Schützenfest

BCR Ostermair, Schmidt, Friedl, Schlatterer, Oswald, Roppel, Winterhalter, Büchler, Surauer, Bradl, Engl – Tore 0:1 Grammer (8.), 1:1 Engl (21.), 2:1 Friedl (28.), 3:1 Friedl (58.), 4:1 Büchler (60.), 5:1 Büchler (68.), 6:1 Engl (78.) – Zuschauer 170 – Schiedsrichter Yusuf Büber

Untermaxfeld – TSV Dasing 1:3 Groß war das Aufatmen bei den Verantwortlichen des TSV Dasing um Trainer Jürgen Schmid. Bei der TSG Untermaxfeld erkämpfte sich der Aufsteiger den ersten Sieg. „Wir haben alle Reserven mobilisiert und in diesem sehr intensiven Auswärtsspiel sicher nicht unverdient gewonnen“, fasste Schmid die Partie zusammen. Dasing begann druckvoll. Kaan Ayyidliz hatte schon in der vierten Minute den Führungstreffer auf dem Schlappen und Simon Gilg verzog nur um Haaresbreite zwei Minuten später. Im Gegenzug musste man die Luft anhalten, als der Schuss von Michael Beck an die Querlatte klatschte. Dann lenkte Torhüter Sven Litter den Schuss von Youngster Fabio Gastl gerade noch um den Pfosten – wenig später jubelten die Dasinger. Florian Higl steckte den Ball in den Lauf von Ayyildiz und spitzelte den Ball zum 1:0 für den Gast über die Torlinie.

Viele Fehlpässe prägen das Spiel

„Danach war die Partie von Fehlpässen geprägt“, lautete das Fazit der ersten Spielhälfte von Pressesprecher Josef Augustin. Der konnte dann aber den zweiten Dasinger Treffer notieren. Der eingewechselte David Schmid netzte überlegt ein. „Das war sehr wichtig und eine gewisse Vorentscheidung“, lobte Trainer Schmid seinen Filius. Dasings auffälligster Akteur Kaan Ayyildiz brachte die Dasinger dann mit dem 3:0 endgültig auf die Siegerstraße. Kurz vor dem Ende zeichnete sich dann Torhüter Martin Janyga aus, als er den Strafstoß von Thomas Eder parierte und auch den Nachschuss abwehrte – erst im dritten Anlauf gelang dann Matthias Reiter das 1:3. Rot sah nach einem üblen Foul an Marco Ruppenstein noch Ray Bishop. (r.r)

Tore 0:1 Ayyildiz (19.) 0:2 David Schmid 68.) 0:3 Ayyildiz (81.) 1:3 Reiter (87.) – Zuschauer 100 – Besonderes Vorkommnis Janyga hält Elfmeter von Eder (87.) – Rote Karte Bishop (TSG/Foulspiel/82.)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren