1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Sabrina Eckert fliegt gut vorbereitet nach Moskau

Schießen

10.09.2019

Sabrina Eckert fliegt gut vorbereitet nach Moskau

Copy%20of%20Sabrina%20Eckert%2019%20020.tif
3 Bilder
Ab dem Wochenende darf die 22 Jahre alte Schützin Sabrina Eckert aus Kissing bei den Europameisterschaften der Gehörlosen in Moskau starten. Dort geht sie mit dem Luftgewehr und dem Kleinkaliber an den Schießstand.
Bild: Peter Kleist

Die Kissingerin Sabrina Eckert reist zur Gehörlosen-Europameisterschaft in die russische Hauptstadt. Dabei hat sie sich einiges vorgenommen.

Langsam wird es ernst für Sabrina Eckert aus Kissing. Die 22-jährige Schützin fliegt am Mittwoch, 11. September, zu den Gehörlosen-Europameisterschaften nach Moskau. Die Kissingerin hatte sich bei den deutschen Gehörlosen-Meisterschaften in Fürth für die europäischen Titelkämpfe, die vom 12. bis 23. September in der russischen Hauptstadt über die Bühne gehen, qualifiziert.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Sabrina Eckert wird in Moskau in drei Wettbewerben an den Start gehen: am Sonntag, 15. September mit dem Luftgewehr bei den Damen, am Montag, 16. September mit dem Luftgewehr im Mixed-Wettbewerb und am Donnerstag, 19. September mit dem Kleinkaliber-Gewehr im liegenden Anschlag auf 50 Meter Distanz. Am Freitag, 20. September, geht es für die Kissingerin dann schon wieder nach Hause.

Trainingslager sind gut gelaufen

Die Trainingslager in München und Traunstein im August seien für sie „noch einmal richtig gut gelaufen und ich fühle mich gut vorbereitet“, wie sie erklärte. Trotz allem steige natürlich jetzt, so kurz vor dem Beginn der Wettkämpfe, die Nervosität. Heute geht der Flug zunächst nach Helsinki und von dort nach Moskau.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Am Donnerstag folgt ein Tag Pause zum „akklimatisieren und ausschlafen“, ehe am Freitag schließlich die Akkreditierung sowie die Kleidungs- und Waffenkontrolle ansteht. Anschließend folgt noch ein freies Training und die Eröffnungsfeier.

In drei Disziplinen am Start

Die 22-jährige Studentin, die in Augsburg an der Hochschule energieeffizientes Planen und Bauen studiert und den Master machen will, hat sich für die Titelkämpfe in Moskau auch ein hohes Ziel gesetzt: „Ich will mit dem Luftgewehr unbedingt das Finale der letzten Acht erreichen, das ist mir bei einem internationalen Wettbewerb bislang noch nicht gelungen“, erklärte sie. Sollte ihr der Finaleinzug gelingen, wäre alles möglich. „Dort wird alles wieder auf Null gestellt, dann gibt’s zweimal fünf Schuss und danach immer zwei Schuss - und der Schlechteste fliegt raus“, erläutert sie den Modus. Was im Kleinkaliber „drin“ sein kann, bleib abzuwarten. Sabrina Eckert ist in dieser Disziplin erst seit zwei Jahren unterwegs. dabei stehen die Ziele weiter weg – nämlich 50 Meter, nicht wie beim Luftgewehr zehn Meter – und der Rückschlag sei größer.

Sabrina Eckert hat Erfahrung mit hochkarätig besetzten internationalen Meisterschaften. Die 22-Jährige war schon Bundesschützenkönigin, deutsche Mannschaftsmeisterin mit dem GSV München, startete 2016 bei den Gehörlosen-Weltmeisterschaften, ist Mitglied der deutschen Gehörlosen-Nationalmannschaft und durfte im Jahr 2017 auch bei den Deaflympics, den Olympischen Spielen der Gehörlosen, im türkischen Samsun an den Schießstand gehen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren