Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Schwarzer Vatertag für den SVW

Kreisliga Augsburg

14.05.2015

Schwarzer Vatertag für den SVW

Auch der reaktivierte Thomas Hubel (links) konnte die SVW-Pleite nicht abwenden.
Bild: Kleist

Wulfertshausen kommt unter die Räder

 Der SV Wulfertshasuen erwischte im Nachholspiel gegen den FSV Inningen einen rabenschwarzen Tag und kassierte eine auch in dieser Höhe verdiente 0:5-Klatsche.

Die Gäste dominierten von Anfang an das Geschehen und gingen durch Monka per Kopf nach einem Eckball in Front. Nur vier Minuten später erhöhte De Hän nach einem Freistoß ebenfalls per Kopf auf 2:0. Nach 25 Minuten war dann die Begegnung entschieden, als Bellan freigespielt wurde und aus zehn Metern zum 3:0 einschieben konnte.

Frühe Gegentore nach der Pause

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der SVW kam nach dem Wechsel sicher mit guten Vorsätzen auf den Platz, die Gäste zogen ihnen aber mit dem 4:0 in der 49. Minute durch Schmölzer aber gleich den Zahn und legten durch De Hän zwei Minuten später ihren fünften Treffer nach. Danach flachte die Partie deutlich ab. Der FSV vergab noch seine Chancen und aufseiten des SVW scheiterte Würsching mit einem Heber am Gästekeeper und verzog einmal freistehend (73. und 82.). Damit ist der Klassenerhalt für Wulfertshausen noch nicht geschafft und man wird sich deutlich steigern müssen, um die noch benötigten Punkte zu holen.

SVW Trinkl, Sailer, Weihers, R. Hubel, Heinicke, M. Steger, Horky, Wörle, Küster (60. J. Steger), Heinicke (52. T. Hubel) – Tore 0:1 Monka (10.), 0:2 De Haen (15.), 0:3 Kugelmann (25.), 0:4 Kugelmann (49.), 0:5 De Haen (52.) – Zuschauer 100

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren