Armbrustschießen

26.04.2019

Silber und Bronze für Dasing

Die Armbrustschützen des Friedberger Sportschützengaues belegten bei der Oberbayerischen Meisterschaft vordere Plätze: (von links) Dominik Baur, Nicole Lindermayr, Stefan Zieglmeir, Katja Beutlrock und Stefan Wintermayr.
Bild: R. Müller

Johann Pany wird Dritter, das Team belegt den zweiten Platz

Gute Ergebnisse, aber auch Enttäuschungen gab es für die Armbrustschützen des Schützengaues Friedberg bei den oberbayerischen Bezirksmeisterschaften. Auch den erfolgsverwöhnten Dasinger Tell-Schützen blieb diesmal Gold verwehrt – somit musste man sich bei der Vergabe der Bezirksmeistertitel mit Silber und Bronze begnügen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Bei den Herren III belegte Vorjahresmeister Johann Pany mit 379 Ringen hinter Raphael Müller (ZSG Bavaria Unsernherrn/381) und Anton Kurz (Eching/380) den dritten Platz. Gemeinsam mit Reinhold Müller (374/Platz fünf) und Peter Wintermayr (357/14.) kam das Team bei den Herren III mit 1110 Ringen hinter der ZSG Bavaria Unsernherrn (1129) auf den zweiten Platz.

In der Herrenklasse I erreichten Stefan Wintermayr (Haberskirch/363) und Dominik Baur (SG Bachern/362) die Plätze elf und zwölf. Stefan Zieglmeir (Tell Dasing) wurde bei den Herren II mit 379 Ringen hinter Martin Graßl (Jarzt-Appercha/382) Vizemeister. Topergebnisse bei den Damen sorgten auch dafür, dass Nicole Lindermayr (373 Ringe) und Katja Beutlrock (371) nur auf dem fünften bzw. siebten Rang landeten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ein Ring fehlt zu Platz drei

In der Mannschaftswertung verfehlte das Team (Zieglmeir, Lindermayr, Beutlrock) mit 1123 Ringen hauchdünn nur um einen Zähler den dritten Platz, welcher an Hubertus Gaimersheim (1124 Ringe) ging.

In dem technisch schwierigen internationalen 30-Meter-Wettbewerb, bei dem je 30 Schuss stehend und kniend abzugeben sind, erzielte der für die ZSG Bavaria Unsernherrn startende Reinhold Müller 552 Ringe und gewann damit klar vor Peter Wintermayr (531) und Horst Huber (527/beide Unsern-herrn).

In der national traditionellen Scheibendisziplin, bei der 20 Schuss stehend auf eine sechskreisige Scheibe abgegeben werden, lag Peter Wintermayr mit 114 Ringen vor Reinhold Müller (114) und Eduard Graf (Unsernherrn) mit 113 Ringen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren