1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Spannende Spiele, aber kein Titel

Radball

23.02.2017

Spannende Spiele, aber kein Titel

Copy%20of%20Radball%20bayerische%2017%20078.tif
3 Bilder
Im Halbfinale der Bayerischen Meisterschaft traten zwei Mannschaften der Gastgeber gegeneinander an. Thomas Kieferle (links) von Kissings erstem Team und Lukas Keller, Kissing II, kämpfen hier um den Ball.
Bild: Peter Kleist

Im Finale der Bayerischen Meisterschaft in der Paartalhalle verliert Kissings Erste ganz kurz vor Schluss gegen den RMC Stein. Dennoch ist das Turnier für den Verein ein Erfolg.

In diesem Jahr stellt Kissing zwar keinen Meister, aber dennoch erlebte der RSV zwei erfolgreiche Tage in der Paartalhalle bei den bayerischen Radballmeisterschaften.

Die Gastgeber gingen dabei mit vier Mannschaften ins Rennen. Bei den Nachwuchsradballern gab es zwar in der vergangenen Zeit viele Abgänge, aber als U13-Team traten Vincent Oberhuber und Dominik Offner für Kissing an. Gerade in der Altersklasse spiegeln sich Können und Erfolg nicht linear wieder, da die Kraft eine gewichtige Rolle spielt. Die jungen Kissinger gingen dennoch mit viel Elan ins Turnier und in der Vorrunde besiegten sie Eisenbühl mit 3:2 ebenso wie Mindelheim II mit 4:1 und Fürth Vach II mit 6:1. Trotz der Niederlagen gegen Fürth Vach (1:4) und Mindelheim (1:5) qualifizierten sie sich für das Halbfinale. Dort verloren die jungen Kissinger aber gegen Fürth Vach mit 2:4, also spielten sie gegen Mindelheim II um Platz drei.

Die erste Halbzeit blieb torlos. In der zweiten Halbzeit konnte Mindelheim das 1:0 erzielen, was aber postwendend zum 1:1 gekontert wurde. Dann gelang Kissing das 2:1, was auch der Endstand war. Das bedeutete den dritten Platz für die Nachwuchsradballer bei der Bayerischen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Dann stand der Wettbewerb in der Eliteklasse an, bei dem die Gastgeber gleich drei Mal vertreten waren. Durch die Absage von Steinwiesen rückte Kissings dritte Mannschaft mit Fabian Keller und Thomas Brunner nach. Die erste Mannschaft und gleichzeitig der Titelverteidiger bildete sich aus Thomas Kieferle und Martin Egarter. Die Zweite war vertreten durch Lukas Keller und Andreas Pongratz.

Nach einer spannenden Vorrunde ergaben sich folgende Konstellationen: Zunächst spielte Kissing III gegen den RVC Steinwiesen II um Platz fünf. Das erste Spiel verloren die RSV-Radballer mit 3:5 und das zweite gewannen sie mit 3:2. Damit belegten sie in der Abschlusstabelle den sechsten Platz.

Im Halbfinale trafen die beiden anderen Gastgeber-Mannschaften auseinander: Kissings Erste war heiß und zerlegte die Zweite mit 10:4. Beide Teams zeigten „großen Sport“, heißt es im Verein.

Kissing II traf dann im Spiel um Platz drei auf den RVA Bechhofen. Die Gegner hatten das Spiel jedoch fest in Griff und holten sich mit einem 6:3 den Sieg.

Das Finale wurde – wie zuvor erwartet – von Kissing I und dem RMC Stein II bestritten. Zuschauer sagten, dass es alles bot, was den Radballsport ausmacht. Kissing I erzielte sofort nach dem Anpfiff das 1:0, was die Gegner zum 1:1 konterten. Die Gastgeber griffen weiter an, konnten aber ihre Chancen nicht nutzen – ganz im Gegenteil, sie fingen noch drei Konter-Tore ein. Das bedeutete einen Halbzeitstand von 1:4. Aus Kissinger Sicht rückte die Titelverteidigung in weite Ferne.

Anfang der zweiten Halbzeit spielte das Team etwas verhaltener und Stein gab seine Defensive auf, was Kieferle zum 2:4 nutzte. Jetzt gab es wieder einen offenen Schlagabtausch. Er mündete in einen Freischlag gegen Stein und das 3:4. Kissing drückte weiter und 18 Sekunden vor Spielende hieß es Viermeter für das Team. Kieferle stellte sich auf, als wollte er einen Trickschuss ansetzen, hämmerte aber den Ball hart in den rechten Winkel – 4:4. Fünf Sekunden vor Schluss der regulären Spielzeit wähnte sich die erste Mannschaft schon in der Verlängerung, doch Michael Birkner setzte von der Bande einen harten Flachschuss aufs Kissinger Tor. Egarter hatte sein Tretlager nicht ganz geschlossen – somit unterlag das Team mit 4:5 und konnte den Titel nicht verteidigen.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20HocMIHO1749.tif
Bezirksliga Süd

Kissing bleibt weiter sieglos

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket