Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Lokalsport
  4. Fußball: An der Spitze bleibt es spannend: Laimering siegt denkbar knapp

Fußball
11.04.2022

An der Spitze bleibt es spannend: Laimering siegt denkbar knapp

Laimerings Dominik Baur (links) gegen Sielnbachs Andreas Braun.
Foto: Reinhold Rummel

In der Oststaffel behauptet der Tabellenführer seine Position. Ein Verfolger strauchelt. In der Aichacher Staffel sind die Topteams nicht zu stoppen.

Weiter Kopf an Kopf marschieren die Führenden in den A-Klassen. In der Aichacher Gruppe sammelte Spitzenreiter FC Schrobenhausen mit einem 4:3-Erfolg über den SV Klingsmoos II die Punkte ein. Die Reservisten des VfL Ecknach siegten mit 4:1 über den SV Echsheim-Reicherstein II. In der Gruppe Ost bleibt der FC Laimering/Rieden mit einem 1:0-Heimsieg über den TSV Sielenbach auf Kurs. Verfolger TSV Aindling II siegte beim Schlusslicht SV Ottmaring II mit 3:0. Dagegen ließ die DJK Stotzard beim 1:1 in Rinnenthal Punkte liegen.

FC SchrobenhausenSV Klingsmoos II 4:3

Erst als der Spitzenreiter klar auf der Siegerstraße lag, kam die zweite Garntur des SV Klingsmoos in den Schlussminuten noch gefährlich nahe. Da hatten sich die Platzherren zu lässig auf ihren Vorsprung ausgeruht und wären dafür fast noch um den Sieg gebracht worden. Den Führungstreffer von Nikolaos Saridis neutralisierten die Gäste durch Julian Vaterl. Aber schon im Gegenzug sorgten die Platzherren mit einem Doppelschlag durch Benjamin Anikin und Saridis für die 3:1-Pausenführung. David Kramek stellte nach einer Stunde dann auf 4:1, ehe Klingsmoos zur Schlussoffensive blies. Stefan Brosi und Julian Vaterl gelangen aber nur noch die Anschlusstreffer.

Tore 1:0 Saridis (16.) 1:1 Vaterl (27.) 2:1 Anikin (33.) 3:1 Saridis (36.) 4:1 Kramek (64.) 4:2 Brosi (87.) 4:3 Vaterl (90.) Zuschauer 40

WF Klingen – TSV Schiltberg 1:4

Mit einem angeschlagen ins Spiel gegangenen Torjäger Fabian Ostermaier hatte die Heimelf in der Offensive nicht die nötige Durchschlagkraft. Schiltberg dagegen agierte von Beginn an sehr offensiv freudig und führte schnell mit 2:0. Tamas Szilagyi und Roman Redl mit einem verwandelten Foulelfmeter liesen die Schiltberg in Führung gehen. Klingen hatte zwar mehr Spielanteile und bemühte sich, das Spiel ausgeglichen zu gestalten, so Berichterstetter Knopp. „Wir haben gut dagegen gehalten, aber unsere Chancen nicht verwerten können.“ Die Hoffnungen wurden dann aber mit dem dritten Gästetreffer durch Robin Streit nach der Pause ein gedämpft. Zwar gelang Moritz Aidelsbiurger nach 75. Minuten das 1:3, aber fünf Minuten vor dem Schlusspfiff erhöhte Robin Streit auf 4:1 in der sehr kampfbetonten Partie.

Tore 0:1 Szilagyi (9.) 0:2 Redl (23.) 0:3 Streit (51.) 1:3 Aidelsburger (75.) 1:4 Streit (85.) Zuschauer 150

VfL Ecknach II – SV Echsheim-Reicherstein II 4:1

Hätte Torhüter Philipp Schreier in der 81. Minute den Schuss von Jonas Landes nicht an den Querbalken gelenkt, wäre es sehr eng für die Heimelf geworden, teilte Pressesprecher Kilian Failer mit. „Das war eine starke Parade, die uns dann zum Sieg geführt hat“ schnaufte Failer kräftig durch. Einen starken Auftritt hatte der am Saisonende abwandernde Philipp Heinrichs schon nach einer Minute. Auf Zuspiel von Thomas Egen erzielte er schon in der ersten Minute die Führung. Danach machte es der Gast der Heimelf schwer und letztlich gelang ihnen sogar durch einen Freistosstreffer in den Torwinkel durch Jonas Landes der Ausgleich. Wiederum Heinrichs brachte die Ecknacher auf Zuspiel von Benedikt Blaufuß in Front. Und als dann Schreier mit einer Glanztat und dem Aluminium den Ausgleich verhinderte, machte Florian Englhard mit zwei weiteren Toren den Heimsieg perfekt.

Tore 1:0 Heinrichs (1.) 1:1 Landes (49.) 2:1 Heinrichs (61.) 3:1 Englhard (84.) 4:1 Englhard (90.) Gelb-Rot Gödel (SVE 77.) Zuschauer 40

TSV Hollenbach II – TSV Pöttmes II 3:1

Schon nach einer halben Stunde war die Partie zu Gunsten der Heimelf entschieden. Beide Mannschaften mussten stark ersatzgeschwächt antreten. Dabei hatte die Heimelf leichte Vorteile, wie Spielertrainer Aechter mitteilte. Binnen sieben Minuten machte Hollenbach alles klar. Dem Führungstreffer von Dionis Isenaj legte Johannes Zerle zwei Minuten später das 2:0 nach. Mit einem sicher verwandelten Strafstoss stellte Lukas David auf 3:0, nachdem zuvor Zerle gefoult wurde. Nach dem Wechsel plätscherte die Partie ohne große Höhepunkte dahin. Lediglich ein verwandelter Handelfmeter von Mersim Fakic, Michael Mahl sprang das Spielgerät an die Hand, erregte noch die Gemüter.

Tore 1:0 Isenaj (23.) 2:0 Zerle (25.) 3:0 David (29.) 3:1 Fakic (68.) Zuschauer 50

FC Laimering/Rieden – TSV Sielenbach 1:0

Der Gast aus Sielenbach machte es dem Tabellenführer mehr als schwer. „Sielenbach hat sehr viel Druck ausgeübt und wird mussten heikle Situationen überstehen“ so FCL Präsident Dichtl. Der konnte nach zehn Minuten bereits den Führungstreffer für die Heimelf notieren, als Philip Lehner einen von Christoph Haas getretenen Eckball per Kopfball ins Gästetor wuchtete. Danach drängte Sielenbach mit viel Zug auf den Ausgleich. Simon Johannes Wagner scheiterte aber ebenso aussichtsreich, wie Martin Janjga wenig später. Pech hatte FCL-Denfensivspieler Tobias Maurer, dessen Kopfball nur an die Querlatte knallte.

Tor 1:0 Lehner (10.) Gelb-Rot Schmied (89. FCL) Zuschauer 100

TSV MühlhasuenTSV Inchenhofen 2:1

Dominik Erber sprach von einem sehr hektischen Derby. „Die Partie war ausgelgichen, aber am Ende haben wir den Vorsprung ins Ziel gerettet“. Bereits in der zehnten Minute gelang Tim Burkhardt die Führung mit einem verwandelten Foulelfmeter, nach dem Rico Pörner im Strafraum gefoult wurde. Rückkehrer Marco Tolj erhöhte auf 2:0 nach einem Geschenk der Gäste. Torhüter Schaller säbelte über den Ball und Tolj konnte das Spoelgerät ohne Mühe im leeren Tor unterbringen. Nach dem Wechsel verkürzte Marco Bergmair zwar schnell auf 1:2, aber Mühlhausen lies dann keinen weiteren Gegentreffer mehr zu.

Tore 1:0 Burkhardt (10.) 2:0 Tolj (20.) 2:1 Bergmair (47.) Zuschauer 50

FC IgenhausenTSV Dasing II 2:0

Die Zweitvertretung des TSV Dasing ging im Auswärtspiel in Igenhausen leer aus. Bereits in der Anfangsphase scheiterten Jonas Schieg und Maximilian Lernet freistehend vor Torhütrer Sotirios Marin. Dagegen nutzte Ersan Özer nach einer halben Stunde aus spitzen Winkel die Chance zum Führungstreffer. Nach einer Stunde erhöhte dann Daniloni Liviu auf 2:0, als er allein auf TSV-Schlussmann Zerle zueilen konnte. Zuvor hatte Dasing Ilkay Ayyildiz die Chance zum Ausgleich liegen lassen. Torhüter Marin wehrte den Foulelfmeter (55.) ab. FCI-Coach Paci: „Im Hinspiel hatte der Gast Glück, diesmal stand uns Fortuna Pate in der ausgeglichenen Partie.“

Tore 1:0 Özer (30.) 2:0 Liviu (60.) Zuschauer 40

SV Ottmaring II – TSV Aindling II 0:3

Von einer unglücklichen Heimniederlage sprach SVO-Coach Trinkl: „Wir haben fast eine Halbzeit nichts zugelassen und waren auf Augenhöhe“ sah dann seine Elf um den Lohn gebracht durch die individuellen Fehler. Kurz vor dem Seitenwechsel leitete ein strammer Freistosstreffer von Martin Baur den Sieg der Gäste ein. Markus Bader stellte unmittelbar nach dem Seitenwechsel auf 2:0 und Jakob Erdle beseitigte alle Zweifel am Gästeerfolg mit dem Treffer zum 3:0-Endstand.

Tore 0:1 Baur (43.) 0:2 Bader (53.) 0:3 Erdle (60.) Zuschauer 50

SC Oberbernbach II – TSV Friedberg II 0:1

Vom Winde verweht sprach SCO-Spartenleiter Max Schmid von einer sehr bitteren Heimniederlage. „Wir waren gut im Spiel und hätten uns durchaus einen Punkt verdient gehabt“ leitete dann aber ein vom Wind begünstiger Distanzschuss die Niederlage ein. Der verunglückte Flankenball von Benjamin Fink senkte sich unerreichbar für Torhüter Alexander Tschmir im langen Toreck zum knappen Siegtreffer für die Friedberger.

Tor 0:1 Fink (76.) Zuschauer 30

BC Rinnenthal II – DJK Stotzard 1:1

Einen Heimsieg verpasste der BC Rinnenthal II gegen den Gast aus Stotzard. Die gingen zwar in der 20. Minute durch Alexander Bauer mit einem Distanzschuss in Führung. Die Heimelf glich aber zehn Minuten später durch Matthias Bauer mit einem überlegten Schuss ins lange Toreck aus. Danach vergab Tobias Piehler den Heimsieg. Mit einem Strafstoss scheiterte er an Schlussmann Johannes Kistler nach dem Bauer gefoult wurde. Auch den Nachschuss konnte Michael Stadlmaier nicht im Gäste-Tor unterbringen.

Tore 0:1 Alexander Bauer (20.) 1:1 Matthias Bauer (30.) Zuschauer 60

Die Diskussion ist geschlossen.