Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. 1 PS auf Tour: Wie man mit einem entlaufenen Pferd umgeht

1 PS auf Tour
16.02.2023

Wie man mit einem entlaufenen Pferd umgeht

Einem Pferd sollte man sich langsam nähern und es vorsichtig aufhalftern.
Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn

Von flüchtenden Pferden geht eine große Gefahr aus, nicht nur für den Verkehr. Wissen Sie, was zu tun ist, wenn Sie auf ein herrenloses Pferd treffen?

Freilaufende Pferde sind oft in Panik. Daher sollten nur Menschen, die Erfahrung mit den Tieren haben, versuchen, ein entlaufenes Pferd einzufangen, rät die Deutsche Reiterliche Vereinigung.

Wer einen Fangversuch starten will, sollte wie folgt vorgehen: Zunächst mit der Stimme beruhigend auf das Tier einwirken. Dann das Pferd in einen begrenzten Bereich lenken, etwa in eine eingezäunte Weide oder in ein Waldstück.

Erstes Ziel: Tempo reduzieren

Das kann gelingen, indem man es in seinem Weg begrenzt, da Pferde sich üblicherweise von Menschen wegbewegen. Dabei sollte man ruhig und souverän auftreten, aber gleichzeitig auch auf die eigene Sicherheit achten, gerade wenn ein Pferd in Panik ist, rät die Vereinigung.

Hat das Pferd sein Tempo reduziert, kann man sich ihm vorsichtig nähern. Hierbei kann es helfen, das Tier mit Futter anzulocken.

Halfter und Strick immer dabei haben

Um in einem Fall wie diesem das Pferd in einen sicheren Bereich führen zu können, sind Halfter und Strick dienlich. Wer etwas mit Pferden zu tun hat, sollte diese Utensilien am besten immer im Auto liegen haben.

Und dann? Ist niemand in Sicht, der oder die das Tier sucht, und auch kein Pferdehof in der Nähe, sollten die Ersthelfer die Polizei verständigen. Auch wenn sich das Pferd nicht unkompliziert einfangen lässt oder ein pferdeunerfahrener Mensch auf ein frei laufendes Pferd trifft, sollte der Vereinigung zufolge sofort die Polizei verständigt werden. Gleiches gelte, wenn eine ganze Gruppe entlaufen ist.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.