Newsticker
Spezial-Airbus der Luftwaffe mit Corona-Patienten aus der Region landet in Hamburg
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Auto: Jeder Zehnte textet am Steuer mit dem Handy

Auto
19.11.2016

Jeder Zehnte textet am Steuer mit dem Handy

Das Schreiben einer Textnachricht erhöht Studien zufolge das Unfallrisiko um das Sechs- bis Zwölffache.
Foto: Holger Hollemann (dpa), Symbol

Die Gefahr ist bekannt. Trotzdem nutzt mehr als jeder Zehnte sein Smartphone, um während der Fahrt Nachrichten zu schreiben oder zu lesen.

Das Handy während der Fahrt am Steuer zu nutzen - das halten 94 Prozent der Autofahrer für gefährlich. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Online-Umfrage des Marktforschungsunternehmens YouGov. Dennoch nutzt mehr als jeder Zehnte (12 Prozent) das Smartphone, um zumindest vereinzelt während der Fahrt damit zu texten oder zu lesen. 

Junge Autofahrer agieren besonders riskant

Für fast drei Viertel (71 Prozent) stellt auch das Telefonieren ohne Freisprechanlage eine Ablenkung dar. Fast jeder Fünfte (17 Prozent) tut es dennoch. Besonders verbreitet ist das unter den Besserverdienenden: Ab 3500 Euro monatlichem Nettoeinkommen im Haushalt hält sich laut Umfrage mehr als jeder Vierte das Handy ans Ohr, darunter nur etwa jeder Sechste.

Besonders junge Autofahrer agieren riskant: In den Altersgruppen der 18- bis 24-Jährigen und der 25- bis 34-Jährigen lesen und schreiben fast zehnmal mehr Autofahrer mit dem Handy im Auto als in der Generation 55 plus (27, 28 und 3 Prozent). Und fast jeder dritte Autofahrer (32 Prozent) zwischen 18 und 24 Jahren telefoniert vereinzelt ohne Freisprecheinrichtung. Bei den Älteren ab 55 Jahren tut das nur etwa jeder Zehnte (9 Prozent).

Für 93 Prozent der Autofahrer hält der heutige Straßenverkehr generell mehr Ablenkungen parat als noch vor fünf Jahren. YouGov befragte 1069 deutsche Autofahrer im Auftrag der Versicherung DA Direkt im Zeitraum vom 21. bis zum 27. Oktober 2016. dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

20.11.2016

Nur so sind viele Unfälle zu erklären, die ohne ersichtlichen logischen Grund zu Stande kommen wie z.B. fahren auf die Gegenfahrbahn, nach Rechts ab an den Baum oder ins Gelände usw.

Permalink