Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Ukraine erobert weitere Orte im Süden des Landes zurück
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Baukindergeld: Familien werden mit 12.000 Euro pro Kind bezuschusst

Baukindergeld
13.09.2018

Familien werden mit 12.000 Euro pro Kind bezuschusst

Familien können nun rückwirkend ab Januar Baukindergeld in Höhe von 12.000 Euro beantragen.
Foto: Armin Weigel, dpa

Die große Koalition will Familien fördern. Sie können jetzt Baukindergeld in Höhe von 12.000 Euro beantragen. Welche Bedingungen gelten?

Die große Koalition will Familien den Weg zum Eigenheim erleichtern: Rückwirkend ab Januar können sie nun Baukindergeld beantragen. Bei einem Kind  gibt es einen Zuschuss von 12.000 Euro vom Staat beim Hausbau oder Wohnungskauf - pro weiterem Kind kommen 12.000 Euro hinzu. Das sind die Bedingungen:

Wer kann Baukindergeld beantragen?

Familien und Alleinerziehende mit mindestens einem Kind unter 18 Jahren, das im Haushalt lebt und für das sie Kindergeld bekommen. Das zu versteuernde Haushaltseinkommen darf höchstens 90.000 Euro pro Jahr bei einem Kind betragen - für jedes weitere Kind kommen 15.000 Euro dazu.

Dafür wird der Durchschnitt aus den zu versteuernden Einkommen des zweiten und dritten Jahres vor Antragseingang gebildet. Wer also 2018 einen Antrag stellt, schaut auf die Einkommensteuerbescheide für 2015 und 2016. Zum Einkommen zählen die Einkommen des Antragstellers und die des Partners.

Wofür gibt es den Zuschuss?

Gefördert wird der erstmalige Neubau oder der Kauf von Wohneigentum zur Selbstnutzung in Deutschland - egal ob in der Stadt oder auf dem Land. Als Neubau gelten Häuser oder Wohnungen mit zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2020 erteilter Baugenehmigung. Beim Kauf einer Wohnung oder eines Hauses - ob neu oder alt - muss der notarielle Kaufvertrag zwischen dem 1. Januar 2018 und dem 31. Dezember 2020 unterzeichnet worden sein.

Der Antragsteller muss auch der Eigentümer sein, zumindest aber zu mindestens 50 Prozent Miteigentümer. Nachzuweisen ist das mit dem Grundbuchauszug.

Lesen Sie dazu auch

Pro Kind gibt es einen Zuschuss von 1200 Euro pro Jahr, und das zehn Jahre lang. Eine Familie mit einem Kind bekommt so insgesamt 12.000 Euro, bei zwei Kindern sind es 24.000 Euro. Mit jedem weiteren Kind erhöht sich der Zuschuss um 12.000 Euro. Allerdings: Für Kinder, die nach Eingang des Antrags geboren oder in den Haushalt aufgenommen werden, gibt es kein Baukindergeld mehr.

Wann und wo der Antrag gestellt werden kann

Beantragen können Berechtigte den Zuschuss erst nach dem Einzug. Dann haben sie drei Monate Zeit. Als Einzugsdatum gilt die amtliche Meldebescheinigung.

Wer in diesem Jahr vor dem 18. September eingezogen ist, hat bis 31. Dezember Zeit für den Antrag. Das Kind oder die Kinder dürfen am Einzugsdatum nicht älter als 18 Jahre gewesen sein und müssen spätestens drei Monate nach dem Einzug geboren sein.

Zuständig ist die staatliche Förderbank KfW, der Antrag wird auf dem Zuschussportal (www.kfw.de/zuschussportal) gestellt. Nötig sind ein Identitätsnachweis und die Nachweise der Förderbedingungen.

Was ist mit anderen Zuschüssen zum Bauen?

Die Kombination mit anderen öffentlichen Fördermitteln wie Krediten, Zulagen und Zuschüssen ist grundsätzlich möglich, wie die KfW betont. Dabei darf die Förderung insgesamt nicht höher sein als die Kosten für Neubau oder Kauf. (afp)

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Karte von Google Maps anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Google Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden.  –  Datenschutzerklärung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.