Newsticker

Trotz steigender Infektionszahlen: Kliniken halten wenige Intensivbetten frei
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Folie im Käse: Geriebener Gouda zurückgerufen

Produktrückruf

06.08.2020

Folie im Käse: Geriebener Gouda zurückgerufen

Die zurückgerufenen Käse-Packungen wurden bei Penny verkauft.
Bild: Ralf Hirschberger, dpa (Symbol)

In bestimmten 200-Gramm-Packungen mit geriebenem Gouda, die bei Penny verkauft wurden, könnten Folienpartikel enthalten sein. Der Käse wurde auch in Bayern verkauft.

Da kleine Folienpartikel im Produkt nicht ausgeschlossen werden können, ruft die Firma Deutsches Milchkontor (DMK Group) vorsorglich bei Penny verkauften Gouda zurück. Es handelt sich um das Produkt "Penny Gouda 48% Fett i. Tr., gerieben, würzig mild 200g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 23.09.2020, wie die Firma am Donnerstagabend mitteilte. Das Produkt sei ausschließlich in Penny-Filialen in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Bayern, Baden-Württemberg und im Saarland verkauft worden. Verbraucher erhielten auch ohne Kassenbon-Vorlage ihr Geld zurück.

Noch nicht verkaufte Packungen wurden bereits aus dem Handel genommen. Das Unternehmen betont, dass Artikel mit anderen Mindesthaltbarkeitsdaten nicht betroffen seien. Verbraucheranfragen beantwortet der DMK-Kundenservice telefonisch unter 0251/26567371 oder per E-Mail  an kundenservice_dmk@convergys.de. (dpa)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren