Newsticker

Corona in Deutschland: Gesundheitsämter melden 7595 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Nasenhaare nicht ausreißen oder zupfen: Entfernen kann gefährlich sein

Nasenhaare entfernen

14.04.2020

Nasenhaare nicht ausreißen oder zupfen: Entfernen kann gefährlich sein

Wer Nasenhaare entfernt, dem drohen gesundheitliche Gefahren, sagt ein HNO-Arzt. Das rauszupfen oder ausreißen könne gefährlich sein.
Bild: Stephan Jansen (dpa)

Nasenhaare zupfen oder ausreißen ist gefährlich. Das sagt ein HNO-Arzt. Warum man Nasenhaare nicht entfernen, sondern lieber vorsichtig schneiden und trimmen sollte.

Nasenhaare ausreißen kann gefährlich sein - und sogar tödlich enden. Das sagt ein HNO-Arzt der New York University.

Im Business Insider rät der Arzt davon ab, die Härchen in der Nase zu entfernen. Der Grund für seine These: Bakterien hätten andernfalls ein leichtes Spiel, in den Körper zu gelangen.

Nasenhaare ausreißen? HNO-Arzt warnt davor, Nasenhaar zu entfernen

Laut dem Arzt leben dort, wo die Nasenhaare aus der Haut wachsen, Bakterien. Die Nasenschleimhaut ist empfindlich: Wenn die Haare herausgerissen oder zu kurz geschnitten werden - zum Beispiel mit einem Nasenhaarschneider - entstehen kleine offene Stellen. Durch diese können die Erreger dann in den Körper gelangen. Das könne laut dem HNO-Arzt wiederum gefährliche Infektionen verursachen, die tödlich enden können.

Die Nase gehöre nämlich zum sogenannten "Danger Triangle". Die Venen, die von dort wegführen, haben eine direkte Verbindung zum Gehirn. Gelangen Bakterien in sie, kann das gefährlich werden.

Auch der Deutschen Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte rät davon ab, Nasenhaare herauszureißen, da es zu Entzündungen kommen kann. Außerdem sollte der Zweck der Haare nicht unterschätzt werden.

Nasenhaare entfernen: Nicht ausreißen, sondern vorsichtig schneiden

Nasenhaare sind eigentlich dafür gut, die Luft zu filtern, die der Mensch einatmet. Die Luft kann nämlich Schmutzpartikel wie Staub enthalten, die schädlich für die Lunge sind. Durch die Nasenhaare werden diese Partikel herausgefiltert. Das erklärt der HNO-Arzt der New York University auch in einem Video vom Business Insider. Darin warnt er davor, Nasenhaare auszureißen.

Viele Menschen stören sich allerdings daran, wenn ihre Nasenhaare zu lang werden. Die Härchen können mehrere Zentimeter lang werden. Wen sie stören, der sollte Nasenhaare aber nicht zupfen oder ausreißen. Ärzte raten, die Haare vorsichtig zu trimmen und dabei nicht zu kurz zu schneiden. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren