1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Ryanair verschärft noch einmal seine Regeln für das Handgepäck

Es wird teurer

24.08.2018

Ryanair verschärft noch einmal seine Regeln für das Handgepäck

Ryanair verschärft erneut die Regeln für das Handgepäck.
Bild: Bernd Settnik (dpa)

Ryanair verschärft erneut die Regeln für das Handgepäck. Damit wird der Flug für viele Passagiere ab 1. November teurer. Die Airline nennt dafür auch einen Grund.

Passagiere von Ryanair müssen ab 1. November 2018 für ein zweites Handgepäckstück bezahlen. Nur noch eine kleine Tasche darf künftig ohne Zusatzkosten mit an Bord der irischen Billigairline. Die neuen Regeln für Handgepäck bei Ryanair im Überblick.

Handgepäck bei Ryanair: Was ist neu?

Bei Ryanair-Flügen ist künftig nur noch eine kleine Tasche, die unter den Vordersitz passt, gebührenfrei, so die Billigfluggesellschaft. Für diese kleine Tasche immerhin wurde das Größenlimit angehoben, von 35 x 20 x 20 Zentimeter auf 40 x 20 x 25 Zentimeter.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Was ist mit Trolleys oder Rucksäcken?

Wer einen Trolley oder größeren Rucksack in der Kabine mitnehmen will, muss entweder das so genannte Priority Boarding zum Preis von sechs bis acht Euro hinzubuchen, oder das Gepäckstück am Check-in-Schalter aufgeben. Das kostet dann für einen Koffer bis zu zehn Kilo Gewicht acht bis zehn Euro.

Wie waren die Handgepäck-Regeln bei Ryanair bisher?

Bislang durften Passagiere ein großes Handgepäckstück und einen kleineren persönlichen Gegenstand kostenlos mit an Bord eines Ryanair-Flugzeuges mitnehmen.

Warum wurden die Handgepäck-Regeln bei Ryanair geändert?

Anfang des Jahres hatte Ryanair damit begonnen, größere Rucksäcke und Rollgepäckstücke, die Kunden zum Boarding mit ans Gate bringen, im Frachtraum zu transportieren. Dies war bislang kostenlos - künftig eben nicht mehr.

Das Einsammeln am Gate und das Verstauen von bis zu 120 Gepäckstücken habe dazu geführt, dass Flüge teilweise bis zu 25 Minuten verspätet abgehoben seien, so Ryanair. Mit der Neuregelung wolle man das Boarding beschleunigen und Verspätungen reduzieren.

Ab wann gelten die neuen Gepäck-Vorschriften?

Die neue Regel gilt bereits für Buchungen ab 1. September für Flüge vom November an.

Wieviele Ryanair-Kunden betreffen die neuen Regeln?

Laut Ryanair sind etwa 40 Prozent ihrer Fluggäste von den neuen Regeln betroffen. Sprich: Sie zahlen künftig mehr - oder fliegen mit weniger Gepäck. (AZ, dpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Flugzeuge von Ryanair stehen während eines Streiks von Piloten der irischen Low-Cost-Airline am Flughafen Charleroi in Belgien Foto: Virginie Lefour
Billigairline

Ryanair einigt sich im Tarifstreit mit irischen Piloten

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen