1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Auto
  4. Die wichtigsten Infos und Bilder zum neuen Mercedes-Benz GLB

Weltpremiere

11.06.2019

Die wichtigsten Infos und Bilder zum neuen Mercedes-Benz GLB

19C0387_106.jpg
6 Bilder
Einer geht noch: Die SUV-Familie von Mercedes wächst und wächst. Jüngster Spross ist der GLB.
Bild: Daimler AG

Kombi-Nutzwert trifft SUV-Optik: Der GLB, ein ganz neues Mercedes-Modell, dürfte schnell Freunde finden. Bis zu sieben fahren mit. Hier die wichtigsten Informationen und Fotos.

Schwaben können bekanntlich rechnen. Wenn also jeder dritte verkaufte Mercedes ein SUV und jeder vierte ein Kompaktwagen ist, dann sollte eine Heirat zwischen den beiden populärsten Segmenten doch beste Absatzchancen bieten.

Zumal der GLB, wie das jüngst geborene Kind aus dieser Ehe heißt, von Papa und Mama nur die besten Gene mit auf den Weg bekommen hat: Die allseits beliebte Offroad-Optik der SUV-Welt trifft auf die Raumausnutzung und Flexibilität, wie sie sonst nur Kompakte aufbringen. Als erster Mercedes in dieser Klasse ist der GLB auf Wunsch als Siebensitzer erhältlich. Wer bei der Bestellung die dritte Sitzreihe ankreuzt, erhält zwei zusätzliche Einzelsessel, auf denen zumindest Kinder oder kleinere Erwachsene bequem reisen können. Mit 1,68 Meter gibt Mercedes die maximale Körpergröße der Passagiere an, die in Reihe drei Platz finden. Für die Großfamilie dürfte interessant sein, dass sich im Siebener-GLB vier Kindersitze gleichzeitig (alle mit Isofix) installieren lassen. Selbst die Hinterbänkler finden Getränkehalter und USB-Buchsen vor. Wird sie nicht benötigt, kann Reihe drei bündig im Ladeboden versenkt werden.

Wer auf mehr Kofferraum (und weniger Mitfahrgelegenheiten) aus ist, wird zum Fünfsitzer tendieren. Der erreicht mit Gepäckraum-Volumina von 560 bis 1755 Liter Kombi-Niveau. Leider nur gegen Aufpreis ist die zweite Sitzreihe längs verschiebbar, was die Flexibilität zwischen Passagier- und Kofferraum weiter erhöht.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mercedes GLB: Ausmaße, Motoren, Leistung, Ausstattung

Platzangst dürften die Insassen keine bekommen, weist der GLB doch satte zehn Zentimeter Radstand mehr als die Standard-B-Klasse auf. Kopf- und Beinfreiheit fallen laut Mercedes überdurchschnittlich üppig aus. Trotzdem geht der Wagen mit 4,63 Metern Länge und 1,83 Metern Breite nicht allzu sehr aus dem Leim, so dass eine gewisse Manövrierbarkeit selbst in der City gewährleistet sein sollte. Und schief anschauen lassen muss man sich in so einem vergleichsweise kompakten SUV auch noch nicht.

Beim Motorenangebot regiert ebenfalls die Zurückhaltung, jedenfalls für Mercedes-Verhältnisse. Zur Auswahl stehen die bereits bekannten Vierzylinder-Triebwerke. Die Benziner verfügen über 1,3 oder zwei Liter Hubraum und leisten 163 oder 224 PS. Das Leistungsspektrum der beiden Zweiliter-Dieselmotoren reicht von 150 bis 190 PS. Automatikgetriebe sind in allen Varianten Serie. Allradantrieb lässt sich zusätzlich ordern.

Schließlich macht der Mercedes GLB durchaus einen auf kernigen Geländegänger, zumindest der Optik nach, die für viele ausschlaggebend ist. SUV-Freunde werden die kraftvollen, mitunter fast kastenförmigen Proportionen lieben, zu denen insbesondere die steile Front- und Heckpartie beitragen. Am meisten Offroad-Charme versprüht aber ausgerechnet ein mehr oder weniger nutzloses Design-Detail im Interieur: ein Rohr-Element in Aluoptik, das auf der Beifahrerseite in der Armaturentafel sitzt. Das verleihe dem Cockpit „einen gewissen Fun-Faktor“, wie der Hersteller findet.

Über den Preis des Mercedes GLB kann man nur spekulieren

Spätestens beim Preis, den Mercedes zur Weltpremiere des Wagens noch nicht nannte, dürfte der Spaß aber schnell vorbei sein. Nach Deutschland soll der in Mexiko gebaute Wagen Ende des Jahres rollen. Von einer normalen B-Klasse, die ab etwa 28000 Euro zu haben ist, dürfte sich der GLB deutlich abheben, kommt ja schon der aktuelle GLA auf rund 30000 Euro.

Wie immer bei den Stuttgartern führt einen die Liste der Sonderausstattungen garantiert in Versuchung. So bietet das Kompakt-SUV beispielsweise nahezu die gleiche Armada an Komfortfeatures und Assistenzsystemen wie die mondäne S-Klasse. Ein Gimmick ist dem GLB ganz alleine vorbehalten: das neue Offroad-Licht, das beim Erkennen von Hindernissen unmittelbar vor dem Fahrzeug helfen soll.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren