Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Bürgergeld: Bürgergeld für Selbstständige und Freiberufler: Haben Sie Anspruch?

Bürgergeld
10.06.2024

Bürgergeld für Selbstständige und Freiberufler: Haben Sie Anspruch?

Auch Selbstständige und Freiberufler haben unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf das Bürgergeld.
Foto: Monika Skolimowska, dpa (Symbolbild)

Auch Selbstständige und Freiberufler haben Anspruch auf das Bürgergeld - wenn sie bestimmte Kriterien erfüllen. Alle wichtigen Informationen im Überblick.

Seit Januar 2023 hat das Bürgergeld das Arbeitslosengeld II abgelöst. Haben auch Selbstständige und Freiberufler Anspruch auf das Bürgergeld? Alle wichtigen Informationen im Überblick.

Bürgergeld: Haben Selbstständige und Freiberufler Anspruch?

Grundsätzlich müssen laut der Bundesagentur für Arbeit folgende Voraussetzungen erfüllt sein, um das Bürgergeld zu beantragen:

  • Bedürftigkeit
  • Erwerbsfähigkeit
  • eine dauerhafte Aufenthaltsberechtigung in Deutschland

Sind diese Kriterien erfüllt, kann das Bürgergeld beantragt werden. Und: Das gilt genauso für Selbstständige und Freiberufler, denn eine Arbeitnehmereigenschaft ist nicht gefordert. Die Voraussetzung ist, dass die selbstständige oder freiberufliche Tätigkeit nicht genug Geld zum Leben über dem Existenzminimum abwirft.

Wie bei Arbeitnehmern, die Bürgergeld beziehen, wird auch bei Selbstständigen und Freiberuflern das Gehalt beziehungsweise der Gewinn durch das Bürgegeld aufgestockt. Die Selbstständigkeit oder Freiberuflichkeit muss dazu nicht aufgegeben werden.

Bürgergeld bei Selbstständigen und Freiberuflern: Einstiegsgeld für eine Existenzgründung

Wer indes am Anfang seiner Selbstständigkeit oder Freiberuflichkeit steht, kann sich laut der Bundesagentur für Arbeit fördern lassen. "Eine Geschäftsidee braucht manchmal etwas Anlaufzeit", heißt es vonseiten der Behörde. Ein sogenanntes Einstiegsgeld soll dann helfen. Dies sind demnach die Voraussetzungen:

  • Man erhält bislang Bürgergeld

  • Man hat sich zuvor noch nicht hauptberuflich selbstständig gemacht

  • Man wird die Selbstständigkeit hauptberuflich ausüben

  • Die selbstständige Tätigkeit umfasst mindestens 15 Stunden pro Woche

  • Durch die Existenzgründung bestehen gute Aussichten, dass man zukünftig nicht mehr auf Bürgergeld angewiesen ist

Wie hoch das Einstiegsgeld für Selbstständige oder Freiberufler ausfällt, hängt demnach von den persönlichen Lebensumständen ab und davon, wie lange man zuvor arbeitslos war. Die Höchstdauer der Förderung beträgt 24 Monate, sie kann bei der Bundesagentur für Arbeit beantragt werden.

Übrigens: Im Jahr 2024 soll das Bürgergeld erhöht werden.