Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyj stellt Landsleute auf harten Winter ein
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Ernährung: Eine Handvoll Nüsse täglich ist gesund

Eine Handvoll Nüsse täglich ist gesund

Kommentar Von Anja Schwengel-Exner
31.10.2022

Einstwurden Nüsse als Dickmacher verschrien. Inzwischen gelten sie aber – solange sie in Maßen verzehrt werden – als gesundheitsförderndes Lebensmittel.

Nüsse haben immer Saison. Walnüsse kommen zum Beispiel aus Frankreich, den USA oder Chile zu uns, Haselnüsse stammen aus der Türkei oder anderen Mittelmeerländern und Mandeln werden unter anderem aus Kalifornien oder Spanien importiert. Exotische Nüsse wie Paranüsse wachsen überwiegend in Brasilien, Pekannüsse in den USA, Brasilien und Australien, Macadamianüsse ebenfalls in Australien. Erdnüsse kommen überwiegend aus Argentinien, USA, China oder Indien, Cashewkerne aus Indien, Brasilien, Indonesien oder Argentinien zu uns.

Botanisch gesehen sind nur Wal-, Hasel- und Macadamianüsse echte Nüsse. Mandeln, Pekannüsse und Cashewkerne sind sogenannte Steinfrüchte, Paranüsse sind Kapselfrüchte. Erdnüsse zählen zu den Hülsenfrüchten. Gemeinhin werden sie jedoch alle als „Nüsse“ bezeichnet. Früher noch als Dickmacher verschrien, weiß man heute um die vielen gesundheitlichen Vorteile von Nüssen. So enthalten sie viele wertvolle Nährstoffe und sind optimale Energielieferanten für Sportler und geistig Aktive.

Nüsse versorgen den Körper mit Kohlehydraten und Ballaststoffen

Nüsse enthalten zwar viel Fett (zwischen etwa 40 und 75 Prozent), das aber überwiegend aus einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren wie wertvollen Omega-3-Fettsäuren besteht und als herzschützend gilt. Außerdem sind Nüsse gute Eiweißlieferanten (besonders eiweißreich sind Erdnüsse, Mandeln und Cashewkerne) und versorgen den Körper mit Kohlenhydraten und Ballaststoffen. Sie bereichern den Speiseplan mit Vitaminen und Mineralstoffen wie Vitaminen aus der B-Gruppe (darunter das für den Stoffwechsel wichtige B3), Vitamin E und A, Kalium, Natrium, Magnesium und Phosphor.

Phytosterine und weitere sekundäre Pflanzenstoffe wie Polyphenolen wirken sich ebenfalls positiv auf die Gesundheit aus und können beispielsweise als „Radikalfänger“ dazu beitragen, die Wirkungen von Umwelteinflüssen und Rauchen abzumildern.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt täglich eine Handvoll Nüsse

Studien stellten fest, dass sich regelmäßiger (maßvoller) Nussverzehr nicht negativ auf das Körpergewicht auswirkt. Auch günstige Wirkungen auf das Herz-Kreislauf-System und auf die Blutfettwerte wurden beobachtet. Außerdem können Nüsse hohem Blutzuckerspiegel und der Entwicklung eines Diabetes mellitus Typ 2 vorbeugen und wirken sich positiv auf die Darmgesundheit aus. Ihnen wird auch eine vorbeugende Wirkung gegen Dickdarmkrebs zugeschrieben. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, täglich etwa 25 Gramm, eben etwa eine Handvoll, Nüsse zu essen.

Lesen Sie dazu auch

Vorsicht ist bei Allergikern angesagt. Nüsse können allergische Reaktionen von Halskratzen über Juckreiz bis Atemnot auslösen.

Zur Person: Anja Schwengel-Exner ist Fachberaterin für Lebensmittel und Ernährung bei der Verbraucherzentrale Bayern.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.