Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Fahrrad: Welche Beleuchtung am Fahrrad ist Pflicht?

Fahrrad
20.10.2023

Welche Beleuchtung am Fahrrad ist Pflicht?

Kommt die dunkle Jahreszeit, werden schnell die Sichtverhältnisse schlechter. Dann kommt es auf die richtige Beleuchtung an.
Foto: Julian Stratenschulte, dpa

Um vor allem in der dunklen Jahreszeit gut sichtbar zu sein, ist eine ausreichende Beleuchtung am Fahrrad Pflicht. Doch welche Regeln gelten genau?

Fahrten in der Nacht, bei schlechtem Wetter oder im Herbst und Winter – Gründe für eine gute Beleuchtung am Fahrrad gibt es reichlich. Um die Unfallgefahr zu verringern, gibt es Regeln und Pflichten für die Fahrradbeleuchtung, die man kennen und beachten sollte. Andernfalls drohen Bußgelder. Ein Überblick, welche Regeln es gibt und wie hoch die Strafen bei Verstößen sein können.

Diese Beleuchtung am Fahrrad ist Pflicht: Scheinwerfer vorne und Fahrrad-Rücklicht hinten

Die sogenannten "lichttechnischen Einrichtungen" am Fahrrad werden in der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung geregelt. Sie besagt laut ADAC:

  • Vorne ist ein Scheinwerfer für weißes Abblendlicht Pflicht. Zusätzlich muss ein weißer Front-Reflektor angebracht sein, er kann auch in den Scheinwerfer integriert sein.
  • Hinten am Fahrrad ist ein Rücklicht für rotes Licht und ein roter Rückstrahler Pflicht. Letzterer darf laut ADAC nicht dreieckig sein.
  • Alle Komponenten müssen ein amtliches Prüfzeichen haben. Dieses besteht aus einer Wellenlinie, dem Großbuchstaben K und einer Nummer. Das Leuchtmittel muss zudem der Bauart entsprechen.

Doch nicht nur vorn und hinten am Fahrrad ist Beleuchtung Pflicht. An den beiden Pedalen des Fahrrads sind jeweils zwei gelbe Rückstrahler, also Reflektoren, vorgesehen. Auch die Seiten von Vorder- und Hinterrad müssen beleuchtet sein. Dazu gibt es laut ADAC drei Möglichkeiten:

  • zwei Speichenreflektoren, die um 180 Grad versetzt angebracht sind
  • gänzlich weiß reflektierende oder mit Hülsen verkleidete Speichen
  • weiß reflektierende, zusammenhängende Streifen an den Reifen

Neben Dynamos als Energiequelle sind auch Batterien erlaubt. Zudem dürfen die Leuchtmittel abnehmbar sein. Bei entsprechenden Lichtverhältnissen müssen sie rechtzeitig angebaut werden. Sie dürfen andere Verkehrsteilnehmer generell nicht blenden.

Diese Beleuchtung am Fahrrad ist Pflicht: Das gilt bei Anhängern und Co.

Auch der Fahrradanhänger muss gut sichtbar sein, damit er von Autofahrern und anderen Verkehrsteilnehmern nicht übersehen werden kann. Ein verkehrssicherer Anhänger ist laut ADAC folgendermaßen beleuchtet:

  • An der Front ist ein weißer Rückstrahler Pflicht, hinten sind Rückstrahler links und rechts notwendig.
  • Bei Anhängern, die mehr als 60 Zentimeter breit sind, müssen vorn sowohl links als auch rechts weiße Rückstrahler angebracht werden. Dann ist ebenfalls ein rotes Rücklicht hinten links Pflicht. Letzteres gilt auch, wenn der Anhänger das Rücklicht des Fahrrads verdeckt, berichtet der ADFC.
  • Bei Anhängern, die breiter als ein Meter sind, ist vorne links zusätzlich eine weiße Frontleuchte Pflicht.
  • Die Verkehrssicherheit erhöhen zudem Rückstrahler in den Speichen.
  • Auch Fahrtrichtungsanzeiger, also Blinker, sind an Anhängern erlaubt. Gleiches gilt für dreirädrige Lastenräder.

Wenn die Beleuchtung am Fahrrad fehlt: Diese Bußgelder drohen

Ist die Beleuchtung nicht ordnungsgemäß angebracht oder nicht funktionsfähig, drohen Bußgelder. Ist die Verkehrssicherheit wesentlich beeinträchtigt, kann es teuer werden. Diese Bußgelder gelten laut ADFC:

Tatbestand Bußgeld (in Euro) Mit Gefährdung anderer Mit Unfallfolge oder Sachbeschädigung
Beleuchtungseinrichtungen (auch Rückstrahler) am Fahrrad nicht vorhanden oder nicht betriebsbereit 20 25 35
Beleuchtung trotz Dunkel­heit oder schlechter Sicht nicht benutzt oder ver­schmutzt/verdeckt 20 25 35
Fahrzeug nicht vorschriftsmäßig, dadurch Verkehrssicherheit wesentlich beeinträchtigt 80, 1 Punkt