Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
EU-Streitkräfte sollen zusätzliche 15.000 Soldaten aus der Ukraine ausbilden
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Frührente mit 63: Jahrgänge, Abzüge & Hinzuverdienst

Frührente
13.01.2023

Rente mit 63: Betroffene Jahrgänge und Regelungen zum Hinzuverdienst

Bei der Frührente spielen mehrere Faktoren eine Rolle.
Foto: Christin Klose, dpa (Symbolbild)

Wer darf ab 63 Jahren in Frührente gehen? Die Jahrgänge und die Versicherungsjahre spielen eine Rolle. Die Regelungen im Überblick.

Für Rentnerinnen und Rentner stehen im Jahr 2023 einige Veränderungen an. Über viele können sie sich freuen. So werden Bürgergeld und Rente erhöht. Doch gerade bei Letzterer herrscht immer wieder Verwirrung. Das Rentensystem befindet sich in einem stetigen Wandel. Aktuell liegt die reguläre Regelaltersgrenze bei 65 Jahren. Doch was gilt, wenn man in den Frühruhestand gehen will? Ein Überblick. 

Rente mit 63: Welche Jahrgänge dürfen in Frührente gehen?

Der Gang in die Frührente hat vor allem damit zu tun, wie lange die betroffene Person in die Versicherungskasse eingezahlt hat. Es wird zwischen der Altersrente für langjährig Versicherte und besonders langjährig Versicherte unterschieden. Als langjährig versichert gilt man bei 35 Arbeitsjahren, als besonders langjährig ab 45 Jahren. Wenn die Versicherungszeit von 45 Jahren erreicht wurde, steht der Frührente nichts mehr im Weg.

Neben den Beitragsjahren bei der Rentenkasse spielt auch das Geburtsjahr eine Rolle. Hintergrund ist, dass das Rentenalter stetig erhöht wird, da der demografische Wandel in Deutschland eine immer ältere Gesellschaft mit sich bringt. Jedes Jahr steigt die Regelaltersgrenze um einen Monat. Im Jahr 2031 wird dann die Regelaltersrente mit 67 Jahren erreicht sein. Diese gilt dann für alle Jahrgänge ab 1964. 

Video: dpa

Das hat zur Folge, dass die Rente mit 63, welche besonders langjährig Versicherten an sich zusteht, nur für Arbeitnehmer gilt, die vor dem Jahr 1953 geboren sind. 

Rente mit 63 ohne Abzüge: Regelungen im Überblick

  • Wer vor dem Jahr 1953 geboren wurde und 45 Versicherungsjahre vorweisen kann, darf ohne Abzüge mit 63 Jahren in Frührente gehen.
  • Personen, die zwischen 1953 und 1963 geboren sind und 45 Jahre eingezahlt haben, können mit 64 ohne Abzüge in Frührente gehen.
  • Wer nach dem Jahr 1963 geboren ist, kann erst mit 65 Jahren abschlagsfrei in Frührente gehen, wenn er die 45 Beitragsjahre vorweisen kann.

Frührente mit 63: Ist ein Hinzuverdienst möglich?

Die Frührente ist in Deutschland enorm beliebt. Im Jahr 2022 waren 26,3 Prozent der neuen Rentnerinnen und Rentner abschlagsfrei mit 63 in Rente gegangen. Das geht aus dem Rentenversicherungsbericht der Bundesregierung hervor. 

Umso spannender ist die Frage, wie es bei Frührentnerinnen und Frührentnern um den Hinzuverdienst bestellt ist. Die bisherige Regelung besagte, dass jährlich 6300 Euro hinzuverdient werden können. Jeder Euro darüber hinaus wurde zu 40 Prozent von der Rente abgezogen. Nun gibt es aber eine neue Regelung, welche den Frührentnerinnen und Frührentnern in die Karten spielt: Seit dem 1. Januar 2023 darf zu den vorgezogenen Altersrenten unbegrenzt hinzuverdient werden.

Lesen Sie dazu auch

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung