Newsticker
Inzwischen 13 Millionen Deutsche mit "Booster"-Impfung
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Reise
  4. Fernweh-Rezepte: Diese Plätzchen sind in der Schweiz ein Weihnachtsklassiker

Fernweh-Rezepte
23.11.2021

Diese Plätzchen sind in der Schweiz ein Weihnachtsklassiker

Die Schweiz von ihrer Schokoladenseite: Eine Gasse in der Altstadt von Basel
Foto: Adobe Stock

Weihnachten in der Schweiz ist ohne Basler Brunsli nicht denkbar. Das Traditionsrezept geht bis in das 18. Jahrhundert zurück. Sein Geheimnis ist die Schokolade.

Wenn man schon nicht ohne weiteres in die Welt reisen kann, dann holen wir sie uns nach Hause. In unserer Serie „Hungrig auf die Welt“ wollen wir Ihr Fernweh füttern. Jede Woche ein schöner Reisemoment, ein Rezept, ein Soundtrack – für einen schönen Abend. Oder eine etwas andere Pause im Homeoffice. Aber kosten Sie selbst…

Die Vorfreude auf die Schweiz

Das tun wir, wenn wir wieder hinkommen. Einfach Spazieren gehen durch Basels wunderbare Altstadt. Auf dem Marktplatz steht das imposante rote Rathaus, gleich um die Ecke das beeindruckende Münster. Und dann diese hübschen Gassen! So adrett wie in einer Eisenbahnlandschaft und doch kein bisschen langweilig oder gar tümelnd. Zwischendrin immer wieder spektakuläre Architektur.

Basler Brunsli
Foto: Jan C. Brettschneider

Das Rezept für Basler Brunsli

Zutaten für ca. 20 Stück Basler Brunsli: für den Teig, Schwierigkeitsgrad: einfach, Zubereitung: ca. 15 Min. + ca. 12 Std. Ruhezeit + Abkühlzeit; Backzeit: 10-14 Min: 85 g dunkle Schokoladenspäne, 20 g Kakaopulver, 210 g gemahlene Mandeln, 75 g Zucker, plus mehr zum Verarbeiten, 10 g brauner Rohrzucker, 2 g gemahlener Zimt, Mark von ½ Vanilleschote, 2 Eiweiß, 2 EL Kirschwasser. Außerdem Keksausstecher.

So geht’s: Für den Teig die trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen. Die Eiweiße mit einem Schneebesen leicht aufschlagen, mit dem Kirschwasser zu den trockenen Zutaten geben und leicht verkneten, bis ein Teig mit weicher Konsistenz entsteht. Ein Blech mit Backpapier belegen. Die Arbeitsfläche mit Zucker bestreuen. Den Teig ausrollen (8 mm Dicke) und mit einem Ausstecher Kekse herstellen. Auf das vorbereitete Blech legen und abgedeckt über Nacht antrocknen lassen.

Den Backofen auf 140 Grad Celsius vorheizen und die Brunsli 10-14 Minuten darin backen, sodass sie innen noch eine weiche Konsistenz aufweisen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Lesen Sie dazu auch

Übrigens: Die Basler Brunsli sind ein echter Weihnachtsklassiker in der Schweiz. Sie sind dann richtig, wenn sie außen hart und innen weich sind. Am Kirschwasser darf übrigens nicht gespart werden. Christian Hümbs hat in seinem Buch „Back dich um die Welt“ ein Rezept aus dem Hotel Dolder verwendet. Die Brunsli wurden nach ihrer schokoladigen Farbe benannt und das älteste Rezept kennt man seit dem 18. Jahrhundert. Wenn es sie so immer noch gibt, müssen diese Kekse besonders lecker sein...

Das Rezept stammt aus dem Buch: Christian Hümbs: Back um die Welt. 90 süße Rezepte gegen Fernweh. Dorling & Kindersley, 224 Seiten, 24,95 Euro.

Der Soundtrack für die Schweiz

Warum nicht mal Vincent Gross. Der Sänger wurde 1996 in Basel geboren. Mit seinem neuen Schlager-Album „Hautnah“ gelang ihm der Sprung in die deutschen Charts.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.