Newsticker
RKI registriert 64.510 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 442,7
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Reise
  4. Fernweh-Rezepte: Lamm mit Tomate und Granatapfel: Deutsche Küche ist auch raffiniert

Fernweh-Rezepte
17.11.2021

Lamm mit Tomate und Granatapfel: Deutsche Küche ist auch raffiniert

Die Zeche Zollverein ist längst ein Kulturzentrum. Sinnbild des Ruhrgebiets ist sie aber geblieben
Foto: Adobe Stock

Fernsehkoch Alex Wahi und seine außergewöhnliche Lamm-Variation: Auch Deutschland ist durchaus eine kulinarische Reise wert.

Wenn man schon nicht ohne Weiteres in die Welt reisen kann, dann holen wir sie uns nach Hause. In unserer neuen Serie „Hungrig auf die Welt“ wollen wir Ihr Fernweh füttern. Jede Woche ein schöner Reisemoment, ein Rezept, ein Soundtrack – für einen schönen Abend. Oder eine etwas andere Pause im Homeoffice. Aber kosten Sie selbst…

Die Vorfreude auf Deutschland

Das tun wir, wenn wir wieder mal hinkommen: Nie geschafft, in Essen die beeindruckende Villa Hügel besichtigen, das Wohn- und Repräsentationshaus der Familie Krupp. Und danach direkt zur Zeche Zollverein, Welterbe und beeindruckendes Industriedenkmal und längst Kulturzentrum. Nur wenn man beides kennt, kann man die Geschichte des Ruhrgebietes verstehen.

Das Rezept für Lamm mit Granatapfel

Zutaten für zwei Personen: Zubereitungszeit 30 Minuten plus 60 Minuten Marinierzeit. Für das Fleisch: 1 Knoblauchzehe, 1 Zweig Rosmarin, 1 EL Pflanzenöl, Salz, 1 EL Kirschkonfitüre, 2 Lammlachse (ausgelöste Kotelettstücke à ca. 150 g), 1 EL Olivenöl. Für den Salat 1 Granatapfel, 150 g Cherrytomaten, 1 EL Honig, Saft von ½ Limette, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle. Für das Fleisch die Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. Den Rosmarin abbrausen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen.

So geht's: Knoblauch und Rosmarin mit Pflanzenöl und einer Messerspitze Salz in einem Mörser zerstoßen. Rosmarinpaste in eine flache Schüssel geben, mit der Konfitüre verrühren, Lammlachse darin einlegen und 60 Minuten marinieren.

Für den Salat den Granatapfel halbieren, die Kerne herauslösen und in eine Schüssel geben. Die Cherrytomaten waschen und hinzufügen. Olivenöl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und die Lammlachse darin von beiden Seiten je etwa 3 Minuten braten. Vom Herd nehmen, Granatapfelkerne und Tomaten hinzugeben und mit dem Fleisch etwa 3 Minuten in der Pfanne ziehen lassen.

Lesen Sie dazu auch

Die Lammlachse aus der Pfanne nehmen und auf zwei vorgewärmte Teller geben. Die Cherrytomaten mit einer Messerspitze einstechen, damit sie ihre Flüssigkeit abgeben. Vom Herd nehmen, Honig und Limettensaft über die schlotzige Tomaten-Granatapfel-Mischung geben, mit Salz und Pfeffer würzen und gut vermengen.

Die Lammlachse aufschneiden, den Granatapfel-Tomaten-Salat daneben anrichten und servieren. Dazu passen Bratkartoffeln, Kartoffelgratin oder gegarter Reis und als Geschmackskick Kimchi. Dieses Gericht funktioniert auch mit anderen Konfitüren.

Übrigens: Alex Wahis Buch beschreibt in seinem Buch eine kulinarische Weltreise. Dieses Gericht verortet er im Kapitel Heimat. Er wuchs in Hamm in Nordrhein-Westfalen auf, begann seine Kochkarriere als Kind bei seinem Vater, der ein Club-Restaurant führte.

Das Rezept stammt aus dem Buch: Alex Wahi: Wahi –süß, sauer, salzig, scharf. Becker Joest Volk Verlag, 192 Seiten, 28 Euro.

Der Soundtrack fürs Ruhrgebiet

Natürlich die Ruhrpott-Hymne schlechthin: „Bochum“ von Herbert Grönemeyer.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.