Newsticker
Vertrag wird nicht verlängert: Bayern verzichtet künftig auf die Luca-App
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Ausstellung: Günzburg ist die Kunst einen Preis wert

Ausstellung
13.05.2011

Günzburg ist die Kunst einen Preis wert

Der Kunstpreis der Stadt Günzburg ist heuer erstmals vergeben worden. Das Foto zeigt die vier Preisträgerinnen und Preisträger sowie die Organisatoren und Initiatoren (von links): Dr. Ralf Strassner (Vorsitzender Kunstverein Off Art), Esther Irina Pschibul (1. Preisträgerin Bildhauerei), Jürgen Moos (2. Preisträger Malerei), Oberbürgermeister Gerhard Jauernig, Ruth Wild (3. Preisträgerin Malerei), Elfriede Hofmann (1. Preisträgerin Malerei) und Sparkassen-Chef Walter Pache.
Foto: Fotos: G. Kaiser

Bewerber und Preisträger des ersten Kunstpreises an drei Standorten der Stadt

Günzburg Gemälde und Skulpturen in Hülle und Fülle können Kunstfreunde noch bis 1. Juni in Günzburg bewundern. Nicht weniger als 114 Gemälde und 36 Objekte bietet die Ausstellung „Moderne Kunst in alten Mauern“, die gleich an drei Orten zu sehen ist – in der Sparkasse, im Heimatmuseum und im Forum am Hofgarten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.