Newsticker
Ukrainische Armee gerät in der Region Donezk zunehmend unter Druck
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Autenried: Eine verplante Hochzeit auf der Autenrieder Bühne

Autenried
30.12.2019

Eine verplante Hochzeit auf der Autenrieder Bühne

Eine esoterisch angehauchte Margit, ein dem Alkohol frönender Standesbeamter und Eltern, die alles anders machen wollen: Beim Stück „Die Hochzeits(ver)planer“ der Theatergruppe der Geselligen Vereinigung Autenried kommen die Zuschauer auf ihre Kosten.
Foto: Peter Wieser

Bei der Theaterpremiere der Geselligen Vereinigung Eintracht Autenried gibt es recht verschiedene Ansichten zu einer Trauung. Das hat Folgen.

„Jetzt han i da Text vergessa.“ Das ging ja schon mal gut los, am Freitag bei der Theaterpremiere im Gasthaus Sommerkeller in Autenried. Dafür waren die Spielregeln, die Jürgen Ganser dem Publikum erklärte, umso eindeutiger: Ist der Vorhang zu, darf geratscht werden. Ist er offen, dann ist Lachen angesagt. „Die Hochzeits(ver)planer“, so heißt der Dreiakter von Beate Irmisch, mit dem die Theaterspieler der Geselligen Vereinigung Eintracht Autenried derzeit dafür sorgen, dass den Zuschauern gar nichts anderes übrigbleibt, als sich an diese Regel zu halten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.