Newsticker
Ukraine verlängert Kriegsrecht um 90 Tage
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Barrierefreiheit: "Günzburger Streifen" statt Pflaster auf Burgaus Kirchplatz ?

Barrierefreiheit
23.01.2020

"Günzburger Streifen" statt Pflaster auf Burgaus Kirchplatz ?

Zu holprig ist es vielen auf dem Burgauer Kirchplatz mit seinem Kopfsteinpflaster.
Foto: Bernhard Weizenegger

Zumindest partiell könnten barrierefreie Wege entstehen. Damit verbunden ist auch die Diskussion über eine Generalsanierung. Auch die Mühlstraße ist im Fokus.

Günzburg macht es vor: In der Altstadt werden Teile des Kopfsteinpflasters entfernt, dafür wird ein neuer Belag eingebaut. Dieser soll Rollstuhlfahrern, Gehbehinderten, Rollatornutzern und Eltern mit Kinderwagen ein besseres Vorankommen ermöglichen. Auch in Burgau wird immer wieder darüber diskutiert, dass der Kirchplatz so etwas wie diese "Günzburger Streifen" bräuchte und auch andere Gehwegbereiche in der Innenstadt umgestaltet werden müssten. Nachdem ein Bürger das in der Einwohnerversammlung im vergangenen Herbst angesprochen hatte und darauf verwies, dass sich gemäß der Gemeindeordnung der Stadtrat innerhalb von drei Monaten mit den Anregungen aus den Bürgerversammlungen befassen muss, hat nun zunächst der Bauausschuss das Thema auf der Tagesordnung gehabt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.