Newsticker
"Infektionsgeschehen aggressiver als gedacht": Karl Lauterbach rechnet mit weitergehenden Einschränkungen
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Burgau: Theater: Warum der Burgauer Schlosshof eine Hauptrolle einnimmt

Burgau
27.06.2021

Theater: Warum der Burgauer Schlosshof eine Hauptrolle einnimmt

Vergeblich redet Pfalzer (rechts), gespielt von Wini Gropper, seinem Gefährten Hugo von Weidenau (Stefan Voglhuber) zu, Markgräfin Adelheid zu heiraten.
Foto: Heinrich Lindenmayr

Plus Premierenabend: Wie das Neue Theater Burgau "Adelheid - Markgräfin von Burgau", ein Rührstück des 19. Jahrhunderts, neu elektrisiert.

Hätte es im frühen 19. Jahrhundert eine bessere Möglichkeit gegeben, den Namen der schwäbischen Kleinstadt Burgau und der nach ihr benannten Markgrafschaft bekannt zu machen? Wohl kaum. Nach der Uraufführung am Burgtheater in Wien im Jahre 1806 eroberte das Drama „Adelheid – Markgräfin von Burgau“, geschrieben von der gefeierten Schauspielerin und Dramatikerin Johanna von Weißenthurn, die großen Bühnen im deutschsprachigen Raum. Welch glücklicher Einfall des Neuen Theater Burgau, dieses Drama vor der authentisch-historischen Kulisse im Burgauer Schlosshof als Open-Air-Theater wiederaufleben zu lassen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.