1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. CSU: Landkreis soll Schule in Afrika bauen

Entwicklungshilfe

19.02.2019

CSU: Landkreis soll Schule in Afrika bauen

Architekt Manfred Lux aus Bibertal (rechts) engagiert sich seit Jahren im Senegal beim Bau von Schulen. Die Vertreter der CSU-Kreistagsfraktion, Hans Reichhart und Roland Kempfle (Mitte) möchten nun den Landkreis Günzburg in das Projekt mit einbinden.
Bild: CSU

Woher diese Idee kommt und was ein Bibertaler damit zu tun hat

Die CSU-Kreistagsfraktion hat den Landkreis Günzburg dazu aufgefordert, sich auch jenseits der Landkreisgrenzen im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit zu engagieren. Wie die Fraktion in einer Pressemitteilung schreibt, gibt es bereits ein konkretes Projekt im Senegal.

Bildung sei die beste Investition in die Zukunft, heißt es in der Mitteilung weiter. Aus diesem Grund möchte die Kreistagsfraktion nicht nur in die Schulen im Landkreis investieren, sondern den Blick auch weit darüber hinaus werfen. Gerade angesichts der weltweiten Herausforderungen und einer drohenden Perspektivlosigkeit in einigen Ländern sei es der CSU wichtig, dass sich auch der Landkreis Günzburg mit seinen Mitteln im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit einbringt.

Ein konkretes Projekt im Senegal hat die Fraktion bereits im Blick. Der aus dem Bibertal stammende Architekt Manfred Lux engagiert sich dort seit Jahren im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit und im Bau von Schulen. Auf dieses Engagement möchte die CSU Fraktion aufsetzen. Bürgermeister Roland Kempfle (Burtenbach) hat das Projekt zusammen mit Günzburgs Dritter Bürgermeisterin Ruth Niemetz initiiert: „Wichtig für uns ist es, dass wir nicht nur irgendwo irgendetwas machen, sondern Projekte anpacken, zu denen Bürger aus unserem Landkreis einen konkreten Bezug haben.“ Wichtig sei der CSU-Fraktion dabei auch, auf das aufzusetzen, was Bundesentwicklungsminister Gerd Müller in den vergangenen Jahren angestoßen hat. Dieser legt den Schwerpunkt seiner Arbeit unter anderem auf den Senegal.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Um das Projekt anzustoßen, fanden in den vergangenen Wochen mehrere Gespräche mit dem Bundesentwicklungshilfeministerium und Manfred Lux statt, heißt es seitens der CSU. „Unser Antrag soll ein erster Schritt hin zu einem dauerhaften Engagement des Landkreises sein“, so der Fraktionsvorsitzende Hans Reichhart.

Wünschenswert sei es dabei für die CSU Fraktion, wenn nicht nur mit Unterstützung des Bundes eine Schule errichtet werden könnte, sondern mit diesem Projekt auch ein tieferer Austausch einhergehen würde. „Wenn der Landkreis sich schon engagiert, dann sollte daraus möglichst auch ein Kontakt zwischen dieser Schule und einer Landkreisschule entstehen“, wünscht sich Ruth Niemetz. (zg)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%208E1A5329a.tif
Burgau

Keine Zukunft für Burgaus Jugendblasorchester 

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen