Newsticker

Corona-Krise: EU-Finanzminister einigen sich auf 500-Milliarden-Wirtschaftspaket
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Die Stadt Burgau entlastet ihre Bürger

Burgau

26.03.2020

Die Stadt Burgau entlastet ihre Bürger

Das Rathaus in Burgau.
Bild: Bernhard Weizenegger

Unter anderem erhebt die Stadt im April keine Gebühren für Kindergärten und stellt weitere finanzielle Hilfen in Aussicht.

Um die Folgen der aktuellen Corona-Krise abzumildern, hat die Stadt Burgau zahlreiche Maßnahmen ergriffen und zusätzliche Hilfsangebote zusammengestellt. Bürgermeister Konrad Barm führt hierzu im Einzelnen auf, dass auf die Abbuchung der Gebühren für die städtischen und kirchlichen Kindergärten und Kindertagesstätten im April verzichtet wird. Somit können kurzfristig zahlreiche private Haushalte entlastet werden. Doch auch an die vielen Gewerbetreibenden und Unternehmen wird gedacht.

Finanzielle Entlastungen in Aussicht

Die zinslose Stundung oder Herabsetzung des Gewerbesteuerbetrages können ab sofort per Antrag gewährt werden. Es seien auch Stundungen bei weiteren Steuerarten und Beiträgen beziehungsweise Gebühren möglich. Damit leiste die Stadt ihren Beitrag, um den wirtschaftlichen Folgen entgegenzuwirken, teilt Barm in einer Pressemitteilung mit. Ebenso der Gastronomie, einer Branche, die besonders unter den Folgen der Pandemie zu leiden hat, wird seitens der Stadt in Aussicht gestellt, dass beispielsweise die Gebühren für die Außenbewirtschaftung in diesem Jahr nicht erhoben werden.

Für Bürger wie auch Betriebe gilt gleichermaßen, dass sie seitens der Stadt in diesen Zeiten nicht mit Beitreibungen von offenen Forderungen zu rechnen haben, zudem werden auf Anordnung Barms keine Vollstreckungsmaßnahmen durchgeführt. Besonders erfreut zeigt sich Burgaus Bürgermeister über das bürgerschaftliche Engagement als Ausdruck großer Solidarität. So bieten Unternehmen und Vereine Bestell- und Lieferservices an.

All diese Maßnahmen und Angebote hat die Stadt auf ihrer Homepage unter www.burgau.de/de/Aktuelles/Informationen-zu-Corona zusammengefasst.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren