Newsticker
20,2 Prozent der Bevölkerung mindestens einmal gegen Coronavirus geimpft
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Die sportlichen Höhepunkte

11.11.2019

Die sportlichen Höhepunkte

Hans Komm (links) war 30 Jahre Arbeitskreismitglied. Der Abschied aus dem Gremium wird ihm „versüßt“ von Geschäftsführer Martin Poppel (Bildmitte) und Schulrat Robert Kaifer.
Foto: Ulrike Schoblocher/Arbeitskreis

Arbeitskreis „Sport in Schule“ tagte

Ganz im Zeichen von Bewegung und Wettkampf stand die Zusammenkunft des Arbeitskreises „Sport in Schule und Verein“ im Vortragssaal der Sparkassen-Geschäftsstelle Krumbach, zu der Schulrat Robert Kaifer und Daniel Gastl, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Günzburg-Krumbach, die Arbeitskreismitglieder eingeladen hatten. Rückblickend auf das abgelaufene Wettkampfjahr konnte ein Sponsoringbetrag von 2500 Euro für Preisgelder und laufende Kosten ausgeschüttet werden, heißt es in der Pressemitteilung. SKG-Sportlehrer Hans Komm wurde in den Ruhestand verabschiedet.

Dabei ergab die Ehrung von besonders erfolgreichen Schulen im Schuljahr 2018/2019 im Einzelnen:

Bei den Grundschulen belegte die Südost-Schule aus Günzburg den ersten Platz. Der zweite Platz konnte von der Grundschule aus Thannhausen errungen werden. Auf Platz drei landeten die Grundschulen Kötz und Niederraunau. Im Bereich der Mittelschulen erzielten die Schulen aus Burgau (erster Platz), Thannhausen (zweiter Platz) und Jettingen-Scheppach/Leipheim (zusammen auf dem dritten Platz) herausragende Ergebnisse. Bei den Gymnasien im Landkreis sicherte sich wie im Vorjahr das St.-Thomas-Gymnasium Wettenhausen den ersten Rang. Das Gymnasium Ursberg landete auf dem zweiten und das Simpert-Kraemer-Gymnasium Krumbach teilte sich zusammen mit dem Dossenberger-Gymnasium Günzburg den dritten Platz.

Martin Poppel, Geschäftsführer des Arbeitskreises und Fachberater für Sport, nahm das Treffen zum Anlass, Hans Komm vom Simpert-Kraemer-Gymnasium (Krumbach) in den Ruhestand zu verabschieden. Komm gehörte dem Sportlergremium 30 Jahre lang an und betreute vor allem die Bereiche Ski und Tennis und begleitete eine Vielzahl an Schulmannschaften bei den unterschiedlichsten Wettbewerben.

Der Blick richtete sich aber auch wieder nach vorn, denn mit dem Bezirksfinale Eisschnelllauf am 23. Januar 2020 in der Eissporthalle Burgau, dem Bezirksfinale Geräteturnen am 20. Februar 2020 in der Bruno-Merk-Sporthalle in Günzburg und dem Regionalentscheid Mountainbike am 14. Mai 2020 auf dem Gelände rund um die Eishalle in Burgau erwarten die sportbegeisterten Jugendlichen im Landkreis wieder sportliche Events, bei denen sie ihre Freude an der Bewegung und dem sportlichen Wettkampf erneut unter Beweis stellen können. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren