Newsticker

Corona-Krise: UN-Klimakonferenz wird verschoben
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Diese Weihnachtsmärkte gibt es im Kreis Günzburg

Landkreis Günzburg

12.11.2018

Diese Weihnachtsmärkte gibt es im Kreis Günzburg

Jedes Jahr lockt der Günzburger Nikolausmarkt viele Menschen in die Innenstadt – manch ehemaliger Günzburger nimmt ihn gar zum Anlass, seiner Heimat einen Besuch abzustatten.
Bild: Erich Herrmann (Archiv)

Bald eröffnet der erste Weihnachtsmarkt im Landkreis Günzburg. Unsere Übersicht zeigt, wo Sie in der Adventszeit durch die Stände schlendern können.

Zimt, Glühwein, Bienenwachs: Weihnachtsmärkte sind ein Abenteuer für die Sinne. Schon bald schlendern wie jedes Jahr Menschen an den beleuchteten Ständen entlang, kaufen Socken, Krippenfiguren und Maronen. Damit Sie jetzt schon ihre persönliche Tour durch die heimischen Weihnachtsmärkte planen können, finden Sie hier eine Übersicht.

Bibertal

Weihnachtsmarkt in Kissendorf: Der Musikverein Kissendorf bietet ein Kinderprogramm und einen Christbaumverkauf. Der Markt beginnt am Samstag, 15. Dezember, um 15 Uhr auf dem Schulplatz.

Breitenthal

Winter auf dem Land: Auf dem Gut Glaserhof in Breitenthal gibt es weihnachtliche Dekoration, Möbel und Antiquitäten. Der Markt findet an den beiden Wochenenden vom 23. November bis 2. Dezember in Breitenthal statt. Die Öffnungszeiten sind freitags und samstags von 10 bis 20 Uhr, sonntags von 10 bis 17 Uhr.

Diese Weihnachtsmärkte gibt es im Kreis Günzburg

Bubesheim

Nikolausmarkt: Vor dem Bubesheimer Bürgerhaus veranstalten die örtlichen Vereine und der Kindergarten am Sonntag, 2. Dezember, ab 17 Uhr den Nikolausmarkt.

Dorfweihnacht: Auf dem Kirchenbauerhof an der Leipheimer Straße findet am Samstag, 15. Dezember, die Dorfweihnacht statt. Geöffnet ist von 16 bis 22 Uhr.

Burgau

Adventsbasar: Die Pfadfinderfreunde Burgau organisieren im Haus St. Georg einen Adventsbasar. Er hat am Sonntag, 25. November, von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Burgauer Schlossweihnacht: Das Burgauer Schloss öffnet von Freitag bis Sonntag, 14. bis 16. Dezember, zum Weihnachtsmarkt. Die Öffnungszeiten sind am Freitag 19 bis 23 Uhr, am Samstag 16 bis 23 Uhr und am Sonntag 14 bis 20 Uhr. Es gibt ein Rahmenprogramm.

Burtenbach

Weihnachtsmarkt: In Burtenbach erstrahlt der Neue Marktplatz und das Bohnackergelände in Adventskulisse. Der Weihnachtsmarkt hat von 7. bis 9. Dezember geöffnet: Am Freitag von 18 bis 21 Uhr, am Samstag von 16 bis 21 Uhr und am Sonntag von 14 bis 20 Uhr.

Edelstetten

12. Adventsmarkt im schwäbischen Barockwinkel: Besucher des Edelstetter Adventsmarkts erwarten in diesem Jahr über 50 Warenstände und ein breites Unterhaltungsprogramm: eine Feuershow, Krippenschnitzer, Kinderspielgeräte, ein Streichelzoo, viel Musik und anderes. Der Adventsmarkt im schwäbischen Barockwinkel findet auf dem Edelstetter Kirchplatz statt. Geöffnet hat er Freitag bis Sonntag, 7. bis 9. Dezember. Öffnungszeiten sind am Freitag von 18 bis 21.30 Uhr, am Samstag von 16 bis 21.30 Uhr und am Sonntag von 13 bis 20 Uhr.

Ellzee

Adventsbasar: Der Pfarrgemeinderat Ellzee macht den Hobbystadel Schmid zum Adventsbasar. Er beginnt am Freitag, 30. November, um 14 Uhr.

15. Elzeer Nikolausmarkt: Zum 15. Mal veranstalten die Gemeinde und örtlichen Vereine auf dem Dorfplatz den Nikolausmarkt. Eröffnung ist am Samstag, 8. Dezember, um 16 Uhr.

Günzburg

Alpaka-Weihnacht: Im Günzburger Donaumoos gibt es dieses Jahr zum fünften Mal die Alpaka-Weihnacht. Dort werden Handwerkskunst und natürlich Alpaka-Produkte angeboten. Der Weihnachtsmarkt auf dem Hof, Deutsch-Zepling-Straße 3, mit Weihnachtsstadel, Weihnachtsgarage und Hofladen hat am Samstag, 1. Dezember, von 16 bis 21 Uhr und am Sonntag, 2. Dezember, von 12 bis 19 Uhr geöffnet.

Günzburger Altstadtweihnacht: Der Dossenbergerhof verwandelt sich für vier Tage in ein Weihnachtsdorf. Schulen, Vereine und Händler bieten ihre überwiegend handgemachten Waren an. Auf einer Bühne gibt es ein Unterhaltungsprogramm mit Bands, Orchestern und Künstlern aus der Umgebung. Die Altstadtweihnacht hat von Mittwoch bis Samstag, 5. bis 8. Dezember, täglich von 11 bis 21 Uhr geöffnet, am Samstag bis 22 Uhr.

Nikolausmarkt: Seit dem späten 19. Jahrhundert gibt es den Günzburger Nikolausmarkt. Heuer bieten 50 bis 80 Händler auf dem weihnachtlichen Marktplatz und den Gassen der Altstadt ihre Waren an. Der Nikolausmarkt findet am Mittwoch, 5. Dezember, von 15 bis 22 Uhr statt.

Gundremmingen

Nikolausmarkt: Der Gundremminger Nikolausmarkt beginnt am Samstag, 1. Dezember, um 16 Uhr.

Ichenhausen

Adventsbasar: Der Sportverein Hochwang veranstaltet auf dem Sportplatz Hochwang am Samstag, 1. Dezember, einen Adventsbasar.

Kolping-Weihnachtsmarkt: Zwei Tage Weihnachtsmarkt im Ichenhauser Schlosshof: Die Kolpingsfamilie öffnet den Markt am Samstag, 15. Dezember, von 16 bis 22 Uhr und am Sonntag, 16. Dezember, von 14 bis 21 Uhr. Der Schlossplatz; Samstag, 15. Dezember, 16 bis 22 Uhr und Sonntag, 16. Dezember, 14 bis 21 Uhr.

Jettingen-Scheppach

16. Jettinger Adventsmarkt: Am Vortag des Ersten Advents beginnt in Jettingen-Scheppach der Adventsmarkt. Besucher erwarten auf dem Marktplatz Jettingen neben Ständen ein Rahmenprogramm. Geöffnet ist der Markt am Samstag, 1. Dezember, von 16 bis 21 Uhr und am Sonntag, 2. Dezember, 14 bis 20 Uhr.

Kammeltal

Adventsmarkt im Kloster Wettenhausen: Heuer gibt es zwei Weihnachtsmarkttage im Kloster Wettenhausen, statt nur einem: Im Klosterinnenhof gibt es Stände mit Geschenken und Essen, Kaffee und Kuchen werden im alten Speisesaal serviert. Am Samstag, 24. November, hat der Markt von 10 bis 18 Uhr geöffnet, der Innenhof sogar bis 21 Uhr. Am Sonntag, 25. November, können Besucher zwischen 10 und 17 Uhr kommen. An beiden Tagen gibt es von 14 bis 17 Uhr ein Kinderprogramm und jeweils um 15 Uhr Klosterführungen.

Krumbach

Plätzlesmarkt und verkaufsoffener Sonntag: Auf dem Krumbacher Plätzlesmarkt bieten Vereine, Kindergärten und Schulen selbst gebackene Plätzchen. Der Markt findet am Sonntag, 25. November, von 13 bis 17 Uhr statt. Wer Geschenke im Einzelhandel besorgen möchte, hat Gelegenheit dazu, denn Geschäfte haben an diesem Sonntag geöffnet.

Kunsthandwerklicher Adventsmarkt: Wie jedes Jahr findet der Adventsmarkt des Mittelschwäbischen Heimatmuseums heuer am Ersten Advent statt, also Sonntag, 2. Dezember. Der Kunsthandwerkliche Adventsmarkt ist von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Leipheim

Adventsbasar: Beim traditionellen Adventsbasar der Evangelischen Kirchengemeinde im Gemeindehaus Riedheim gibt es Adventskränze, Gestecke, Selbstgebasteltes und Selbstgemachtes zu kaufen – und natürlich Kaffee, Kuchen, Punsch und Glühwein. Der Adventsbasar beginnt am Sonntag, 24. November, um 14 Uhr.

Christkindlesmarkt von Kindern für Kinder: Geschmückte Buden, Adventskalender, Himmelspost und ein Geschichten-Hexenhaus: Viele Leipheimer Kindergartenkinder und Schüler, die Kirchenjugend und verschiedene Vereine bieten ein vielfältiges Programm von Kindern für Kinder. Der Christkindlesmarkt beginnt am Sonntag, 16. Dezember, um 14 Uhr im Zehntstadel und auf dem Schlosshof Leipheim.

Münsterhausen

Weihnachtsmarkt: Der SV Münsterhausen macht den Sportplatz für zwei Tage zum Weihnachtsmarkt. Geöffnet hat er am Samstag, 1. Dezember, von 17 Uhr bis 22 Uhr und am Sonntag, 2. Dezember, von 11 Uhr bis 15 Uhr.

Offingen

Weihnachtsmarkt: Der Offinger Weihnachtsmarkt öffnet in diesem Jahr am Samstag, 24. November, um 16 Uhr auf dem Hagenmahdgelände.

Rettenbach

9. Rettenbacher Dorfweihnacht: Auf dem Schlössle-Vorplatz Rettenbach findet am Freitag, 30. November, ab 17 Uhr die Dorfweihnacht der Gemeinde statt.

Röfingen

Adventsbasar: Auf dem Adventsbasar im Pfarrheim Röfingen gibt es Adventskränze und -gestecke, Weihnachtsdeko, kleine Geschenke und Handarbeiten zu kaufen. Der Frauenbund Röfingen-Roßhaupten eröffnet den Adventsbasar am Freitag, 23. November, um 15 Uhr.

Thannhausen

Weihnachtsmarkt: Vier Tage lang wird die Thannhauser Postgasse zum Weihnachtmarkt. Geöffnet hat er von Donnerstag bis Sonntag, 29. bis 2. Dezember, Donnerstag bis Samstag von 17 bis 21 Uhr, am Sonntag 14 bis 19 Uhr.

Ursberg

12. Ursberger Adventszauber: Der Schauspieler Hansi Kraus liest auf dem Ursberger Adventszauber des Dominikus-Ringeisen-Werks aus den Lausbubengeschichten von Ludwig Thoma. Daneben gibt es ein kulturelles Rahmenprogramm mit Musik, Lesungen, offenem Singen und Theater. Die Tore des Weihnachtsmarkts sind am Samstag und Sonntag, 24. und 25. November, von 11 bis 19 Uhr geöffnet.

Waldstetten

Adventsmarkt: Die Waldstetter Vereine stellen einen Adventsmarkt auf die Beine. Er hat am Samstag, 1. Dezember, ab 16 Uhr geöffnet.

Ziemetshausen

Adventsbasar Maria Vesperbild: Am Sonntag, 25. November, findet von 9.30 bis 16 Uhr ein Adventsbasar in der Wallfahrt Maria Vesperbild statt.

Ziemetshauser Christkindlesmarkt: Im Weihnachtsdorf auf dem Museumsgelände macht sich Tannenduft breit: Von Freitag bis Sonntag, 7. bis 9. Dezember, findet dort der Ziemetshauser Christkindlesmarkt statt. Er hat am Freitag von 18 bis 21 Uhr geöffnet, am Samstag von 16 bis 21 Uhr und am Sonntag von 15 bis 19.30 Uhr.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren