Newsticker
Sachsens Ministerpräsident Kretschmer für mehr Freiheiten schon nach erster AstraZeneca-Dosis
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Dorfserie (4): Leinheim: Das Gallische Dorf zwischen A8 und alter B10

Dorfserie (4)
10.08.2019

Leinheim: Das Gallische Dorf zwischen A8 und alter B10

Imposant: Peter Haupeltshofer (rechts) und seine Frau Gabriele halten 20 schottische Hochlandrinder, die angeblich nur Englisch schwätzen. Links: Vater Franz Haupeltshofer.
3 Bilder
Imposant: Peter Haupeltshofer (rechts) und seine Frau Gabriele halten 20 schottische Hochlandrinder, die angeblich nur Englisch schwätzen. Links: Vater Franz Haupeltshofer.
Foto: Peter Wieser

Plus Obwohl Leinheim ein Stadtteil von Günzburg ist, fühlen sich die Bewohner auf gewisse Weise eigenständig. Dort gibt es sogar schottische Hochlandrinder, die Englisch sprechen.

Die ganz große Liebe sei es nicht gewesen, als Leinheim mit der Gebietsreform 1978 Stadtteil von Günzburg wurde, erzählt Josef Zacher. Aber das sei halt so gewesen und es habe sich inzwischen eingebürgert, fügt Johann Albrecht hinzu. Eines aber haben sich die Leinheimer nicht nehmen lassen und das drückt sich am Ortsschild aus: Darauf steht nämlich „Leinheim“ oben und darunter „Große Kreisstadt Günzburg“. Bei den anderen Stadtteilen ist das genau umgekehrt. Stolz sind die Leinheimer auch darauf, dass sie ihren eigenen Bäcker, ihren Metzger und ihre Wirtin haben.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren