Newsticker
Bundesrat stimmt zu: Corona-Regeln werden für Geimpfte und Genesene gelockert
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Einblicke: So sieht es heute im früheren Burgauer Bahnhof aus

Einblicke
30.07.2019

So sieht es heute im früheren Burgauer Bahnhof aus

Der Bahnhof in Burgau. Das ehemalige Stationsgebäude befindet sich in Privatbesitz.
10 Bilder
Der Bahnhof in Burgau. Das ehemalige Stationsgebäude befindet sich in Privatbesitz.
Foto: Christian Kirstges

Der Fahrkartenschalter ist geschlossen, der Fahrdienstleiter abgezogen: Das Gebäude hat keine Funktion mehr für die Eisenbahn. Einblicke in das Früher und Heute des Bahnhofs Burgau.

Der Burgauer Bahnhof hat eine lange Geschichte, die vor allem in jüngerer Zeit geprägt ist von tief greifenden Veränderungen. Seit 1854 gibt es eine durchgehende Zugverbindung zwischen München und Ulm, das Stationsgebäude in der heutigen Form wurde aber erst 1868 errichtet. 1970 wurde die Güterhalle geschlossen, 1997 folgte der Kiosk, 2004 der Fahrkartenschalter, 2010 das Stellwerk – und 2008 wurde das Bahnhofsgebäude verkauft.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren