Newsticker

Konjunkturpaket: Familien erhalten Geld wohl in drei Raten
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Finanzen: „Es ist wie an Weihnachten“

Haushalt

07.03.2020

Finanzen: „Es ist wie an Weihnachten“

Rein rechnerisch ist die Gemeinde Jettingen-Scheppach jetzt schuldenfrei

Bürgermeister Hans Reichhart hat um Fassung gerungen: „Ich finde kaum die richtigen Worte.“ Der Grund: Die Marktgemeinde steht finanziell noch deutlich besser da als vor Monatsfrist im Gemeinderat (wir berichteten) angedeutet. Rein rechnerisch sei Jettingen-Scheppach jetzt schuldenfrei. Bei seinem Amtsantritt 2002 sei die Gemeinde mit 27 Millionen Euro in der Kreide gestanden, erklärte der hörbar gerührte Reichhart am Donnerstagabend.

Bei der Gemeinderatssitzung im Februar hatte der Bürgermeister erklärt, Jettingen-Scheppach dürfe heuer mit einer einmaligen Gewerbesteuernachzahlung in Höhe von vier Millionen rechnen. Nun sagte Reichhart im Rat: „Es sind sieben Millionen.“ Vorigen Monat machte das Gemeindeoberhaupt noch ein Geheimnis aus dem aktuellen Kontostand. Jetzt sagte Reichhart, die Gemeinde habe rund neun Millionen auf der hohen Kante.

Damit könnten die noch laufenden Verbindlichkeiten in Höhe von etwa sechs Millionen problemlos abbezahlt werden. „Das würden wir gerne tun, aber keine Bank will das Geld“, erläuterte Reichhart. Insofern ist Jettingen-Scheppach nur rein rechnerisch schuldenfrei. Trotzdem sei der März 2020 „ein historischer Moment“. Er habe die aktuellen Zahlen nicht glauben können, sagte Reichhart, weshalb er ein externes Büro um Überprüfung gebeten habe. Die Zahlen stimmen.

Das sei „eine tolle Entwicklung“, erklärte CSU-Rat Josef Seibold. Er wie Reichhart warnte aber vor Übermut. „Wir brauchen das Geld, etwa für die neue Sporthalle.“ Zudem sei nicht gesichert, dass die Wirtschaft weiter so floriere wie in den vergangenen Jahren. Der Haushalt für 2020 soll bei der nächsten Gemeinderatssitzung am 24. März verabschiedet werden. Dann liegt das komplette Zahlenwerk vor. Am Ende fand der Bürgermeister doch noch die richtigen Worte: „Es ist wie an Weihnachten.“ (kai)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren