1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Giftköder in Rieden ausgelegt: Polizei sucht Zeugen

Ichenhausen

09.11.2018

Giftköder in Rieden ausgelegt: Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht nach Zeugen, die gesehen haben, wie ein Giftköder ausgelegt wurde.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Eine Frau hat Anzeige erstattet, weil ihre Katze vergiftet worden war. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Ein Unbekannter hat im Ichenhauser Stadtteil Rieden Giftköder ausgelegt. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen. Eine Frau aus Rieden hat bei der Polizei angezeigt, dass ihre Katze vergiftet worden war. Am vergangenen Mittwochabend brachte ihr Haustier einen Giftköder mit nach Hause, teilt die Polizei mit.

Die Besitzerin bemerkte dies und brachte das Tier deshalb zum Erbrechen, sodass es den Köder ausspuckte. Mutmaßlich sei es diesem Umstand zu verdanken, dass die Katze überlebte. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Die Bestimmung des Giftes bedarf weiterer Ermittlungen.(zg)

Zeugenhinweise Die Polizeiinspektion Günzburg bittet Zeugen, Hinweise unter Telefon 08221/919-0 zu melden.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20ema218.tif
Ichenhausen

SC Ichenhausen will sich in Geretsried Motivation fürs Derby holen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden