Newsticker
RKI registriert 8500 Corona-Neuinfektionen und 71 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Günzburg: 17-Jähriger macht Ärger auf dem Volksfest

Günzburg
15.08.2019

17-Jähriger macht Ärger auf dem Volksfest

Am Eingang des Volksfests ist dem Sicherheitsdienst ein junger Mann aufgefallen, der nicht mehr auf das Gelände durfte.
Foto: Bernhard Weizenegger (Archiv)

Trotz eines Hausverbots wollte er erneut auf das Volksfestgelände in Günzburg. Als ihm das verwehrt wurde, eskalierte die Situation.

Der Ärger für den während des Volksfests Günzburg engagierten Sicherheitsdienst, für Polizei und Stadt mit einem 17-Jährigen geht weiter. Die Polizei schreibt von einem durch den Sicherheitsdienst erteilten Hausverbot. Das störte den Burschen offenbar herzlich wenig. Am Dienstagabend begab er sich mit Bekannten wieder zum Volksfestgelände. Die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes erkannten den Jugendlichen im Bereich des Zugangs und verwehrten ihm den Einlass. Der Zurückgewiesene wollte das jedoch nicht akzeptieren und versuchte, sich mit Gewalt Zugang zu verschaffen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren